Michael Patrick Kelly hat das Glück gefunden

Michael Patrick Kelly hat das Glück gefunden
Michael Patrick Kelly © Cover Media

Michael Patrick Kelly (37) hat endlich zu sich selbst gefunden. Der Sänger, der einst als Paddy Kelly und Mitglied der erfolgreichen Kelly Family ('Angel') Millionen Platten verkaufte und Teenies zum Kreischen brachte, ist nun als Solokünstler zurück. Für die neue Karriere hat er sich für seinen Geburtsnamen entschieden.

- Anzeige -

"Ich habe zu mir gefunden"

Nicht aus Zufall, wie er berichtete: "Ich habe zu mir selbst gefunden", erklärte er im Interview mit der Tageszeitung 'Die Welt'.

Nach dem großen Ruhm in den 90ern zog sich der Star in ein Kloster zurück und wollte sogar Mönch werden. "Ich wollte wissen, ob es nicht mehr gibt als das Materielle. Der Erfolg, der Reichtum - das alles hat mich nicht glücklich gemacht", erklärte er die Entscheidung. Doch auch dieses Leben war einfach nicht richtig für ihn. "Ich habe einfach festgestellt, dass Mönchsein nicht meine Berufung ist."

Seit 2013 ist Michael Patrick Kelly verheiratet, er startet mit seiner neuen Musik durch und scheint endlich das gefunden zu haben, wonach er so lange gesucht hatte: "Ich glaube, dass ich seit meiner Kindheit nicht mehr so glücklich war."

Bereits Ende März erschien seine erste Single 'Shake Away', für deren Video er übrigens einen anderen Teenie-Star aus den 90ern als Regisseur gewinnen konnte: Echt-Frontmann Kim Frank (32).

"Wir kennen uns noch aus den 90ern, weil er mit Echt als Sänger zeitgleich erfolgreich war wie ich mit meinen Geschwistern. Wir haben dieselben Festivals gespielt, zuletzt ein Konzert mit Lionel Richie. Jetzt, mehr als 15 Jahre später, haben wir uns wiedergetroffen, um dieses Video zu drehen", freute sich Michael Patrick Kelly über die Zusammenarbeit im 'Bild'-Interview.

Cover Media

— ANZEIGE —