Michael Mittermeier: einer der besten deutschen Comedians

Comedian Michael Mittermeier
Der deutsche Comedian Michael Mittermeier © picture alliance / Geisler-Fotop, Uli Glockmann/Geisler-Fotopress

Michael Mittermeier: 'Zapped' machte ihn bekannt

Der Comedian Michael Fritz Mittermeier wurde am 3. April 1966 im oberbayerischen Dorfen geboren. Sein Vater arbeitete als Auktionator. Mittermeier besuchte das Gymnasium in Gars am Inn, das er mit dem Abitur abschloss. Anschließend schrieb er sich an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ein, um Politologie und Amerikanistik zu studieren.

- Anzeige -

Im Juli 1987 besuchte Mittermeier ein Konzert seiner Lieblingsband 'U2' in der Olympia-Halle in München. Als sich Bono, der Sänger und Gitarrist der Gruppe, zu Beginn eines Liedes zweimal verspielte, fragte er, ob jemand aus dem Publikum Gitarre spielen könne. Mittermeier meldete sich und durfte auf die Bühne kommen. Dort zeigte ihm Bono kurz die Akkorde des Songs, woraufhin Mittermeier den Sänger begleitete. Für Mittermeier stand nach dieser Erfahrung fest, dass er eine Karriere als Bühnenkünstler anstreben würde. So absolvierte er ab 1992 regelmäßig Auftritte auf Comedy-Bühnen. Im Jahr 1994 schloss er sein Studium mit der Erlangung des Magisters ab, wobei er seinen Abschluss mit einer Arbeit über amerikanische Stand-up-Comedy machte.

Im Jahr 1996 ging er mit seinem Bühnenprogramm 'Zapped' erstmals auf Tour. Im Jahr 1998 heiratete er die Sängerin Gudrun Allwang, mit der er zuvor schon lange zusammen war. Anfang 2008 bekam das Paar seine Tochter Lilly. Im Oktober 2010 erschien 'The Prison Where I Live', ein Film, für den Mittermeier nach Birma reiste und sich mit dem im Gefängnis sitzenden burmesischen Comedian Zargana über dessen Schicksal unterhielt.

— ANZEIGE —