Michael Jackson wollte in den Sternenkrieg ziehen

Michael Jackson wollte in den Sternenkrieg ziehen
Michael Jackson wäre fast ein Film-Alien geworden. Hätte Jar Jar Binks dann Moonwalk getanzt? © ddp images

Jar Jar Binks schaffte es seinerzeit mit quietschender Stimme und dusseligem Auftritt, den Hass einer ganzen Generation Science-Fiction-Fans auf sich zu ziehen. Doch "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" wäre vielleicht ein anderer Film gewesen, hätte Musiklegende Michael Jackson (1958-2009) die Rolle gespielt - genau das hatte "King of Pop" angeblich vor.

- Anzeige -

Er wollte Jar Jar spielen

Ahmed Best, der schließlich Binks seine Stimme lieh, hat nun dem Jugendmagazin "Vice" berichtet (41), Jackson sei ein Konkurrent um die Rolle gewesen. Der verstorbene Weltstar hatte demnach Produzent George Lucas (71) gebeten, Binks in Kostüm und Make-Up darstellen zu dürfen. Er wollte eine ähnliche Maske wie in seinem Musikvideo "Thriller" verwenden. Doch Lucas zog einen digitalen Jar Jar vor. "Ich glaube, letztendlich wäre um Michael mehr Aufruhr gewesen, als um den Film", das habe Lucas nicht gewollte, mutmaßte Best.

spot on news

— ANZEIGE —