Michael Jackson posthum verklagt

Dem verstorbenen Michael Jackson wird erneut vorgeworfen, einen Jungen missbraucht zu haben. Der Choreograph Wade Robson hat vor Gericht Dokumente eingereicht, in denen er den verstorbenen Sänger beschuldigt, sich an ihm vergangen zu haben. Der 30-Jährige hatte Jackson im Alter von fünf Jahren kennengelernt.

- Anzeige -

Wie 'TMZ' berichtet, verband die beiden eine enge Freundschaft. Im Alter von sieben bis 14 Jahren soll Robson mehrmals auf Jacksons 'Neverland'-Ranch übernachtet haben. Den Dokumenten zufolge fordert Robson eine unbekannte Entschädigungssumme aus Michael Jacksons Nachlass.

Pikantes Detail: Als sich Michael Jackson 2005 vor Gericht wegen Kindesmissbrauchs verantworten musste, sagte seine ehemalige Haushälterin Bianca Francia aus, sie habe Michael und Wade zusammen duschen sehen, als dieser acht oder neun Jahre alt war. Wade Robson verneinte damals jedoch, Jackson ihn jemals belästigt hätte.

— ANZEIGE —