Michael Jackson: Geplatzter Hollywoodtraum

Michael Jackson: Geplatzter Hollywoodtraum
Michael Jackson © Cover Media

Michael Jackson (†50) wollte Jar Jar Binks spielen.

- Anzeige -

Er wollte Jar Jar Binks sein

Wie die Legende besagt, wollte der King of Pop ('Smooth Criminal') in 'Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung' unbedingt die Rolle des Jar Jar Binks übernehmen. Stattdessen bekam Schauspieler Ahmed Best (41) den Part und lieh der Computer generierten Kreation seine Stimme. Der verriet jetzt endlich auch, weshalb Michaels Traum damals nicht zustandekam.

So traf Ahmed den Sänger auf einem Konzert und wurde von Regisseur George Lucas (71) als 'Jar Jar' vorgestellt. Zunächst wunderte er sich darüber und auch über die verhaltene Reaktion des Megastars. Bald schon wurde ihm aber klar, was es damit auf sich hatte.

"Nachdem Michael wegfuhr, sind wir alle auf eine riesige After-Party gegangen. Ich fragte George: 'Weshalb hast du mich als Jar Jar vorgestellt?' Er meinte: 'Na ja, Michael wollte die Rolle spielen, aber er wollte sie mit Maske und Make-up spielen wie bei Thriller'", erinnerte sich der Darsteller. "George wollte es mit Computer generiert machen. Meiner Einschätzung nach wäre Michael Jackson letztendlich größer als der Film gewesen und ich denke nicht, dass er das wollte."

Schaut man sich an, wie sehr die Figur nach dem Erscheinen des Films von der Kritik verrissen wurde, scheint Michael Jackson aber eher Glück im Unglück gehabt zu haben.

Cover Media

— ANZEIGE —