Michael Jackson: Er wäre so glücklich gewesen

Michael Jackson
Michael Jackson © Cover Media

Michael Jackson (†50) wäre mit seinem Hologramm-Auftritt bei den Billboard Music Awards mehr als zufrieden gewesen.

- Anzeige -

Toller Auftritt

Der verstorbene Sänger ('Beat It') wurde gestern mithilfe eines Hologramms auf die Bühne projiziert - so sah es aus, als ob der King of Pop tatsächlich seinen neuen Song singen würde. Auch für seinen älteren Bruder Jackie Jackson (63) war der Auftritt ein voller Erfolg. "Ich habe von dem Hologramm gehört und die Leute sprachen darüber, aber es mit meinen eigenen Augen zu sehen, war unglaublich, fantastisch", schwärmte er gegenüber 'People'. Auch seinem verstorbenen Familienmitglied hätte diese Performance gut gefallen. "Als er aufstand und anfing, herumzugehen - oh mein Gott - als er anfing zu tanzen, unglaublich. Es versetzte mich zurück. Wenn Michael hier wäre, hätte er 'Daumen hoch' gesagt!"

Mit Michael und seinen anderen Geschwistern Tito (60), Jermaine (59) und Marlon (57) formierten die Jungs die Band The Jackson 5 ('Blame It on the Boogie') und waren der Grundstein für den Welterfolg des späteren Superstars.

Obwohl Michael Jackson 2009 verstarb, wurde gerade sein aktuelles Album 'Xscape' herausgebracht, das acht bisher unveröffentlichte Tracks beinhaltet, die zwischen 1983 und 2009 aufgenommen und unter anderem von dem Musiker Timbaland (42, 'The Way I Are') produziert wurden.

Der Rapper Ludacris (36, 'Act a Fool') hatte die große Ehre, Jackson anzukündigen. Das Hologramm performte den Song 'Slave to the Rhythm' und schritt sogar im Moonwalk über die Bühne - zur Freude des Publikums. Später twitterte P. Diddy (44, 'Last Night'), wie sehr ihm die Show gefallen habe. "Lang lebe der König! Michael Jackson ist der Größte", postete er an seine 9,6 Millionen Follower. Auch die Mitglieder des Wu Tang Clans ('Gravel Pit') zeigten sich begeistert: "Michael Jacksons Hologramm-Performance bei den Billboard Awards war fantastisch."

Cover Media

— ANZEIGE —