Michael Fassbender: 'Der Schneemann' sollte auch witzig sein

Michael Fassbender: 'Der Schneemann' sollte auch witzig sein
Michael Fassbender © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Kalter Humor

Michael Fassbender (39) sieht in 'Der Schneemann' auch eine Komödie.

Der Schauspieler ('Assassin's Creed') schlüpft in dem kommenden Krimi-Drama in die Rolle des Detektivs Harry Hole, der das Verschwinden einer Frau untersuchen soll. Deren pinker Schal wurde um einen Schneemann gewickelt gefunden. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Jo Nesbø, welches 2007 erschien und zu einem weltweiten Bestseller wurde.

Doch trotz seiner düsteren Thematik versuchte Michael Fassbender seinem Spiel auch etwas Lockeres mitzugeben. "Ich finde, dass eine Menge Comedy in ihm steckt", meinte der Deutsch-Ire über seine Rolle gegenüber 'Total Film Magazine'. Dennoch sei der Streifen hauptsächlich ein Thriller: "Die Leute werden am Rande ihrer Kinosessel sitzen. Es ist schauerlich und beängstigend in der richtigen Dosis."

Ähnlich zittrig ließen ihn auch die Dreharbeiten im eisigen Winter von Norwegen zurück - könnte man meinen. "Das macht mir nicht so viel aus", gab sich Michael locker. "Manchmal ist es wirklich neblig und kalt und windig. Man friert bis auf die Knochen. Aber ich fand das irgendwie angenehm. Und ich habe gelernt, wie man Ski fährt!"

Wer einen eingeschneiten Michael Fassbender auf der Kinoleinwand bewundern will, der muss sich aber leider noch bis Oktober gedulden - dann kommt 'Der Schneemann' in die Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —