Michael Fassbender: Daddeln als Film-Recherche

Michael Fassbender: Daddeln als Film-Recherche
Schauspieler mit der Lizenz zum Zocken: Michael Fassbender bei einer Filmpremiere in London © Vianney Le Caer/Invision/AP

Dramen über geschichtliche Stoffe, Biografien berühmter Persönlichkeiten - bestimmte Aufgaben können von Schauspielern lange und mühsame Recherchearbeit erfordern. Welche ein Glück ist es da für Hollywood-Star Michael Fassbender (38), dass sein nächstes großes Engagement ausgerechnet die Verfilmung eines Computerspiels ist. Denn auf die Hauptrolle in "Assassin's Creed" bereitete er sich tatsächlich mit langen Abenden an der Spielekonsole vor, wie er jetzt dem Magazin "Entertainment Weekly" verraten hat.

- Anzeige -

Rolle in "Assassin's Creed"

Seit dem Rollenangebot habe er das Adventure gespielt, vor allem um "eine Idee der Physikalität der Charakters" zu bekommen, sagte Fassbender. Ein paar "Kampf-Choreographien" habe er auch schon gelernt. Vielleicht ja auch aus Sorge vor den Erwartungen der Computer-Nerds: "Die Fans sind wirklich leidenschaftlich: Sie haben genaue Vorstellungen und erwarten Genauigkeit und historisches Detail." Da kann eine gute Kenntnis der Spielwelt natürlich nicht schaden.

In "Assassin's Creed" spielt Fassbender die Hauptrolle. Die Figur des Callum Lynch kommt allerdings im gleichnamigen PC- und Konsolenspiel nicht vor. Derzeit laufen in Spanien die Dreharbeiten zu dem neuen Streifen.

spot on news

— ANZEIGE —