Michael Douglas kommt nicht hinterher

Michael Douglas kommt nicht hinterher
Michael Douglas © Cover Media

Michael Douglas (70) lernt nur langsam, wenn es um soziale Medien geht.

- Anzeige -

Social Media

Der Schauspieler ('Basic Instinct') zieht mit seiner Frau Catherine Zeta-Jones (45, 'Chicago') die beiden Teenager Dylan (14) und Carys (12) groß. Die beiden versuchen, ihrem berühmten Papa dabei zu helfen, mit moderner Technologie zurechtzukommen.

"Ich lerne nur sehr langsam, ich werde sehr nervös", gab Michael im Interview mit 'Extra' zu. "Ich sage, 'Zeigt es mir', und sie versuchen es mir aus der Hand zu nehmen. Dann sage ich: 'Nehmt mir das doch nicht aus der Hand. Erklärt es mir, zeigt es mir, damit ich es machen kann. Ihr macht das so schnell, dass ich das nicht wiederholen kann.'"

Auch beruflich wagt sich Michael mit dem Superheldenfilm 'Ant-Man' an Neues. Ganz zur Freude seines Sohnes. "Dylan war wie mein Agent. Er ist 14 und meinte: 'Dad, du verstehst nicht, das ist ein ganz neues Publikum für dich'. Und ich dachte: 'Stimmt, die meisten meiner Filme waren nicht jugendfrei.'", lachte er.

Wie wichtig es ihm war, endlich mal in einem Streifen mitzuspielen, den auch seine Kinder sehen können, verriet Michael kürzlich bereits gegenüber 'Collider'. "Endlich ein Film, auf den mein Sohn stolz sein kann. Das hat 40 Jahre gedauert", scherzte er. "Jetzt bin ich endlich cool."

'Ant-Man' kommt hierzulande am 23. Juli in die Kinos. Neben Michael Douglas werden darin auch Stars wie Paul Rudd (46), Evangeline Lilly (35) und John Slattery (52) zu sehen sein.

Cover Media

— ANZEIGE —