Michael Douglas kämpft um seinen Sohn zu sehen

Cameron wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt

Trotz seines Emmy-Sieges hatte Michael Douglas Grund zum Traurigsein. Vor einem Jahr wurde sein ältester Sohn Cameron wegen Drogenhandels zu fünf Jahren Haft verurteilt und hat zusätzlich zwei Jahre lang Besuchsverbot. Michael Douglas nutzte in seiner Dankesrede bei den Emmys die Gelegenheit, um seinem Frust Luft zu machen. "Mir ist damals gesagt worden, dass ich ihn zwei Jahre lang nicht sehen kann. Ein Jahr ist jetzt um. Natürlich bin ich von meinem Sohn enttäuscht, aber inzwischen bin ich auch wirklich enttäuscht vom System", sagte der Schauspieler.

- Anzeige -