Michael Buble lästert gegen Kim Kardashian

"Die Schlampe kommt nicht auf meine Bühne"

Der sonst so softe Sänger Michael Bublé findet für die frisch getrennte Kim Kardashian nur harte Worte. Bei seiner Show in New York kündigte er zunächst genau die an: "Ladys and Gentlemen, ich habe einen ganz besonderen Gast hier. Bitte begrüßen Sie Kim Kardashian."

Erwartungsgemäß zeigte sich das Publikum recht überrascht. Aber noch viel überraschter waren die Fans als der Nachsatz des Swing-Sängers kam: "Nein, ich verarsche euch nur, die Schlampe kommt nicht auf meine Bühne."

Bitte? Und das aus dem Munde des smarten Sängers? Was genau ihn zu dieser Aussage trieb ist nicht klar. Aber der Seitenhieb gegen Kim, die kürzlich nach nur 72 Tagen Ehe die Scheidung von Kris Humphries einreichte, hat auf jeden Fall gesessen.

— ANZEIGE —