Micaela Schäfer will wieder kleinere Brüste

Micaela Schäfer will wieder kleinere Brüste
Micaela Schäfer © Cover Media

Micaela Schäfer (32) findet ihre Brüste mittlerweile doch ein bisschen zu unnatürlich.

- Anzeige -

"Zu unnatürlich"

Das Nacktmodel machte noch nie ein Geheimnis daraus, sich schon mehrfach für die Schönheit unters Messer gelegt zu haben. Nun soll dies allerdings teilweise rückgängig gemacht werden.

"Ich möchte mir im Juni die Brüste wieder natürlicher machen lassen", verriet sie jetzt dem Magazin 'OK!'. Ihre Oberweite finde sie nämlich "zu unnatürlich", gab sie zu. Damit aber nicht genug: "Ich habe auch aufgehört, mir Botox zu spritzen, und möchte meine Naturhaarfarbe nun behalten."

Doch woher kommt denn diese plötzliche Abkehr vom Beauty-Doc hin zu ganz natürlich? Sie wolle damit auch ihrem Freund gefallen, gestand das Reality-TV-Sternchen. Bei diesem handelt es sich um den Österreicher Felix Steiner, der auf Micaela einen erheblichen Einfluss zu haben scheint. Denn neben der Einsicht, dass sie es mit den OPs vielleicht übertrieben haben könnte, sorgt er auch dafür, dass die sonst so umtriebige Micaela ihrem Liebsten zu 100 Prozent treu ist. "Ich habe früher wirklich jeden meiner Freunde betrogen und es nie bereut. Ich hatte nie ein schlechtes Gewissen danach, deswegen hat es auch nie jemand gecheckt", verriet sie kürzlich 'TIKonline.de'. Bei Felix sei das nun ganz anders. "Jetzt betrüge ich meinen Freund nicht, weil ich auch gar keine Zeit habe und gar keinen Nerv. Ich habe auch gar keinen Bock auf andere Männer, weil so viele auch schlecht im Bett sind und das findet man ja erst raus, wenn man dabei ist, das ist einfach Zeitverschwendung für mich."

Mit Felix Steiner ist Micaela Schäfer seit Anfang des Jahres glücklich zusammen.

Cover Media

— ANZEIGE —