Micaela Schäfer: Freizügiges Outfit ruft Polizei auf den Plan

Micaela Schäfer: Freizügiges Outfit ruft Polizei auf den Plan
Micaela Schäfer © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Aufruhr auf der Wiesn

Micaela Schäfer (32) versetzte die Polizei beim Oktoberfest in Aufregung.

Wie jedes Jahr besuchte das Nacktmodel das Münchner Volksfest und ließ es sich zu der Gelegenheit nicht nehmen, viel Haut zu zeigen. Gemeinsam mit ihrer Busenfreundin Yvonne Woelke (34) tauchte Micaela am Donnerstagabend [22. September] in einem knappen Unterhöschen und mit Bierkrügen vor den Brüsten auf der Wiesn auf und sorgte dort nicht nur bei den anderen Besuchern, sondern auch unter den anwesenden Polizeibeamten für Aufruhr. Diese umringten sie blitzschnell - laut der 'Bild'-Zeitung mit mehr als 30 Mann - um sie vor den Blicken Außenstehender zu schützen, und bedeckten die zwei Damen mit Decken.

"Ich kam mir vor wie eine Schwerkriminelle", meinte Micaela, die daraufhin zur Wiesnwache gebracht wurde, später im Gespräch mit der Publikation. Strafanzeige und Oktoberfest-Verbot gab es dort aber zu ihrer Erleichterung nicht. "Ich glaube, die Polizisten wollten mich einfach mal sehen. Sonst führen die ja immer Besoffene ab, jetzt hatten sie mal das Vergnügen mit einer Halbnackten", lachte sie.

Warum sie so gerne ihren entblößten Busen zeigt, enthüllte die einstige 'Germany's Next Topmodel'-Kandidatin übrigens kürzlich im Talk mit Star-Friseur Sebastian Böhm: "Ich habe ja wirklich die außergewöhnlichsten Nippel der Welt. Irgendwie will die immer jeder sehen." Der Grund: Um ihre Nippel ließ sie sich Herzen tätowieren, was ihr aber nie jemand glaube. "Deswegen zeige ich die immer gerne. Die Brüste sind ja auch erst zwei Monate alt. Alles, was neu ist, zeigt man gerne", so Micaela Schäfer, die sich erst im Juni ihre Brustimplantate austauschen ließ.

Cover Media

— ANZEIGE —