Mia Wasikowska: Horrorstunden am Set

Mia Wasikowska: Horrorstunden am Set
Mia Wasikowska © Cover Media

Mia Wasikowska (26) lief am Set zu 'Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln' blau an.

- Anzeige -

'Alice im Wunderland 2'

Die australische Schauspielerin ('Crimson Peak'), die in der Fortsetzung wieder die Rolle der Alice Kingsleigh übernommen hat, musste für eine Szene stundenlang im kalten Wasser verharren. "Es war wirklich lustig - nur der Dreh nicht, wo ich drei Tage und drei Nächte völlig nass und frierend im englischen Winter stand", erzählte sie auf der Pressekonferenz zum Film in England den anwesenden Reportern.

Die Szene im Drehbuch zu lesen hatte Spaß gemacht, nur die Erfahrung am Set - ein großer Tank gefüllt mit kaltem Wasser in den Longcross Studios in Surrey, England - war dann nicht mehr so spaßig. "Mia war Blau am Set", fügte Regisseur James Bobin ('Muppets Most Wanted') hinzu. "Es war wirklich kalt …"

Produzentin Suzanne Todd fügte hinzu: "Sie hatte blaue Lippen. Aber sie ist eben ein Profi."

James, der die Regie von Tim Burton (57, 'Big Eyes') übernommen hatte, war daher voll des Lobes für Mia, denn das Wasser "spritze überall hin" und es war drei Uhr früh im kalten November.

Auch Mias Co-Star, Sacha Baron Cohen (44, 'Borat'), zollte ihr Respekt für das Durchhaltevermögen und scherzte: "Ich bin froh, dass ich das auslassen konnte."

'Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln' ist am dem 26. Mai in den deutschen Kinos zu sehen - dann mit einer völlig verfrorenen Mia Wasikowska.

Cover Media

— ANZEIGE —