Mia Magma: eine beliebte Pornodarstellerin

Erotikdarstellerin Mia Magma
Mia Julia alias Mia Magma © picture alliance / E54, Christiane Zmeck

Mia Magma: So erklomm sie die Karriereleiter

Der erste Pornofilm, in dem Mia Magma zu sehen war, hieß ‚Das Sennenlutschi‘ und wurde vom Studio Magmafilm produziert. Für ihre Leistung in diesem Film erhielt Magma einen ‚Erotixxx Award‘ in der Kategorie ‚Best German Newcomer‘.

- Anzeige -

Aufgrund des großen Zuspruchs, den der Film auch von seinen Zuschauern erhielt, wurde Magma exklusiv von Magmafilm unter Vertrag genommen. Das bedeutete, dass sie ausschließlich Filme für das Studio drehte. In der Folge entstanden Produktionen wie ‚Das Tagebuch der Mia Magma‘, ‚Mia Magma’s Sex-Blog‘ und drei Filme der Reihe ‚White Dreams‘. Daneben hatte Magma auch Auftritte in Fernsehsendungen, unter anderem war sie im Jahr 2010 in einem Beitrag der WDR-Sendung ‚frauTV‘ sowie in ‚Eppert sucht den Pornostar‘ auf ZDFneo zu sehen.

Ende 2011 übernahm Magma außerdem eine Rolle im Musikvideo ‚Fremdgehen‘ der deutschen Gruppe ‚K.I.Z.‘. Im Herbst 2012 stieg Magma aus der Pornobranche aus und trat daraufhin vor allem als Schlagersängerin auf. Ihre erste Single hieß ‚Der Berg kommt‘ und erschien bereits 2012. Es folgten Titel wie ‚Oh Baby‘ von 2013, ‚Mallorca (Da bin ich daheim)‘ von 2014 und ‚Nackt is geil‘ von 2015. Inhaltlich und musikalisch bedient Magma dabei vor allem partyfreudige Zuhörer, passend dazu tritt sie regelmäßig im ‚Bierkönig‘ auf Mallorca auf.

Daneben nimmt sie weiterhin an Shootings für erotische Fotoaufnahmen teil. So war Magma ab 2012 mehrfach unbekleidet in der deutschen Ausgabe des Magazins ‚Penthouse‘ zu sehen. Im Jahr 2013 nahm sie an den RTL-II-Produktionen ‚Exklusiv – Die Reportage‘ und ‚Vom Poppstar zum Popstar‘ teil. Im August 2014 zog Magma für die zweite Staffel der TV-Show ‚Promi Big Brother – Das Experiment‘ zusammen mit zwölf anderen bekannten Personen in ein von Kameras überwachtes Haus. Nach 14 Tagen Aufenthalt belegte Magma am Ende den achten Platz.

Zusammen mit dem Erotik-Model Micaela Schäfer war Magma im Jahr 2015 das Gesicht der Messe Venus Berlin. Ebenfalls im Jahr 2015 erschien mit ‚Frech, laut, sexy!‘ das erste Musikalbum von Magma.

Wenn Sie sich für den weiteren Verlauf der Karriere von Mia Magma alias Mia Julia interessieren, dann lesen Sie doch unsere Star-News auf vip.de.

— ANZEIGE —