Meryl Streep verrät ihr Kindheitstrauma

Meryl Streep verrät ihr Kindheitstrauma
Meryl Streep mag es nicht als sich selbst auf der Bühne zu stehen © 2012 Invision

Hollywood-Star Meryl Streep (66, "Into the Woods") dürfte eigentlich keine Probleme damit haben, im Rampenlicht zu stehen. Als kleines Mädchen sah das jedoch noch anders aus. In der achten Klasse sollte sie den Song "Summertime" singen, verriet die Schauspielerin in einem Interview mit der "Stuttgarter Zeitung". "Dabei zitterte mir so sehr die Oberlippe, dass ich ein Vibrato hatte. Meine Lippen bewegten sich ganz merkwürdig. Ich hatte sie nicht mehr unter Kontrolle, weil ich dermaßen nervös war."

- Anzeige -

Sie musste ein Lied vorsingen

Dieses Erlebnis hat die Oscar-Gewinnerin nachhaltig geprägt. "Wenn ich heute auf eine Bühne gebeten werde, fühle ich sofort wieder, was ich damals gefühlt habe." Auf einer Bühne singen könne sie nur, wenn es sich dabei um eine Rolle handelt, erklärte sie. "Ich stehe nicht gerne auf der Bühne, wenn ich Meryl bin, also ich selbst. Dann werde ich richtig nervös und ich spreche mit hoher Stimme."



spot on news

— ANZEIGE —