Meryl Streep überzeugt mit ihrer Stimme

Meryl Streep
Meryl Streep © Cover Media

Meryl Streep (65) trainierte ihre Stimme für ihren neuen Film 'Into the Woods' im Kopfstand.

- Anzeige -

Auch heute noch

Die Hollywooddiva ('Der Teufel trägt Prada') stellte in dem Film 'Mamma Mia!' aus dem Jahr 2008 bereits eindrucksvoll ihr gesangliches Talent unter Beweis. Auch in ihrem neuen Projekt 'Into the Woods', der auf dem gleichnamigen Broadway-Musical basiert, setzte die Schauspielerin in der Rolle der bösen Hexe erneut ihre Stimme ein.

"Es ist ein großartiges Stück amerikanischer Theatergeschichte. Es war ein Privileg, dass wir einen Film gemacht haben, in dem ich diese Musik singen konnte. Und eine hohe Messlatte. Ich dachte mir: 'Okay, ich werde das tun!' Ich hatte mal eine sehr gute Stimme", berichtete die Grande Dame gegenüber 'New York Daily News' und fügte hinzu, wie sie ihre Stimme in Schwung bekomme: "Wenn du auf dem Kopf stehst und summst - also, ich werde das jetzt nicht machen -, dann fängt alles an zu fließen."

Das sei nur eine der Techniken, mit denen sie ihre Stimme für den Film vorbereitete. In 'Into the Woods' treten eine Reihe von verschiedenen Märchengestalten auf, so wie die Hexe und Aschenputtel, Rapunzel und Rotkäppchen. Zur hochkarätigen Besetzung gehören unter anderem Stars wie Johnny Depp (51, 'Lone Ranger'), Anna Kendrick (29, 'Pitch Perfect') und Emily Blunt (31, 'Fast verheiratet').

Für Meryl Streep bringt die Verfilmung eines Broadway-Stücks viele Erinnerungen mit sich. Sie selbst trat in dem berühmten New Yorker Theaterbezirk 1977 in dem Stück 'Happy End' auf.

Erst gestern wurde die Oscarpreisträgerin mit der Freiheitsmedaille des Präsidenten von Barack Obama (53) höchstpersönlich geehrt. Damit erhielt die Leinwandgrazie die höchste amerikanische Auszeichnung, Obama lobte die Leistung der Schauspielerin bei der Verleihung und machte ihr ein Liebesgeständnis: "Ich liebe Meryl Streep. Ihr Ehemann weiß, dass ich sie liebe. Michelle [Obamas Frau] weiß, dass ich sie liebe. Dagegen kann ich nichts tun", zitierte ihn Jennifer Bendery, eine Sprecherin des Weißen Hauses.

Der neue Film von Meryl Streep 'Into the Woods' ist ab dem 19. Februar 2015 in den deutschen Kinos zu sehen - den wird sich vermutlich auch der Präsident der Vereinigten Staaten nicht entgehen lassen.

Cover Media

— ANZEIGE —