Meryl Streep ist Berlinale-Präsidentin: Dieter Kosslick hat sie "einfach angeschrieben"

Spruch des Tages
Der Berlinale-Chef Dieter Kosslick fragte einfach nach - und bekam ein "Ja" von Meryl Streep © ddp images/Newzulu/YUICHIRO

"Meryl Streep hat Ja gesagt!"

- Anzeige -

Dieter Kosslick fragte einfach

Nein, US-Schauspielerin Meryl Streep (66, "Der Teufel trägt Prada") hat nicht etwa heimlich geheiratet. Unter der Haube ist die vierfache Mutter schon seit 37 Jahren. Diese simple Antwort gab sie offenbar auf die Frage, ob sie als Präsidentin der internationalen Jury auf der Berlinale fungieren möchte. Wie Berlinale-Chef Dieter Kosslick (67) "TV-Movie" weiter erzählte, habe Streep 2012 zu ihm gesagt, dass sie gern einmal länger in Berlin bleiben würde: "Das habe ich mir gemerkt und sie einfach angeschrieben, frei nach dem Motto 'You always can get a No'." Stolz fügte der Direktor der Internationalen Filmfestspiele in Berlin hinzu, dass es nicht lange gedauert hätte und die wohl größte lebende Schauspielerin habe "Ja!" gesagt.

spot on news

— ANZEIGE —