Merlin Leonhardt: Und tschüss, 'GZSZ'!

Merlin Leonhardt
Merlin Leonhardt © Cover Media

Merlin Leonhardt (25) fiel sein Abschied von 'GZSZ' nicht leicht, trotzdem weiß er, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat.

- Anzeige -

Schwerer Abschied

"Ich merke, dass ich an einem Punkt angekommen bin, wo etwas Neues ansteht", erklärte der Schauspieler der 'Bild'-Zeitung über seinen Ausstieg bei der beliebten RTL-Daily. Knapp zwei Jahre lang stand er als Philosophiestudent und Lebenskünstler Till 'Bommel' Kuhn vor der Kamera, sein Abschied war schwer. Am letzten Drehtag gestand er: "Ich bin irgendwo zwischen total überwältigt, skurril und leer."

Auf seine Zukunft in der Film- und Fernsehwelt freut er sich dennoch. Genauere Pläne verriet er aber nicht: "Jetzt muss ich mich erst mal neu orientieren und zurechtfinden in der großen weiten Welt", sinnierte Merlin.

In der Serie liebte sein Bommel die Geschäftsfrau Katrin Flemming, die von Ulrike Frank (45) gespielt wird. Gegenüber 'RTL' betonte die Brünette, wie schade der Weggang ihres Kollegen ist: "Merlin war eine absolute Bereicherung - vor und hinter der Kamera. Die Geschichte zwischen Katrin und Bommel war außergewöhnlich und wird mir besonders im Gedächtnis bleiben, auch durch die tolle Zusammenarbeit am Set. Ich wünsche Merlin aufregende, erfüllende, herausfordernde neue Projekte."

In der Folge 5070 am 30. August 2012 feierte Merlin Leonhardt seine Premiere, in der 5555. Folge am 11. August verlässt er das Set fürs Erste - ohne großes Drama, ohne Serientod. 

Cover Media

— ANZEIGE —