Menderes Bagci überrascht bei "DSDS"

Menderes Bagci überrascht bei "DSDS"
Menderes Bagci nimmt seit der ersten Staffel von "DSDS" teil © RTL/Stefan Gregorowius

Er ist inzwischen so etwas wie das Maskottchen der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar": Dauer-Kandidat Menderes Bagci tanzte am vergangenen Samstag bereits zum zwölften Mal bei der "DSDS"-Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen (61) an, um sein fragwürdiges Gesangstalent unter Beweis zu stellen.

- Anzeige -

Aller guten Dinge sind zwölf

Zumindest optisch machte Menderes einiges her: In leuchtendem Kostüm samt Helm, das stark an die Band Daft Punk erinnerte, betrat er die Bühne. Als er sich zu erkennen gab, war fast so etwas wie Erleichterung bei Bohlen zu spüren: "Ich habe gedacht, du kommst dieses Jahr nicht. ,DSDS' ohne Menderes geht ja wohl nicht", gab sich der Musik-Produzent sentimental.


Natürlich versuchte es Menderes wieder mit einem Lied seines großen Vorbilds, Michael Jackson. Doch traditionell traf er auch bei "Love Never Felt So Good" nicht jeden Ton, schlug sich aber insgesamt recht beachtlich. Das befand auch Bohlen und verkündete: "Wir gehen seit zwölf Jahren diesen Weg, du bist mir richtig ans Herz gewachsen. Wir kennen uns jetzt so lang, ich kann dir das nicht antun, dir ein ,Nein' zu geben." Auch von DJ Antoine (39) und Mandy Capristo (24) heimste er ein "Ja" ein, trotz Heinos (76) Absage zog Menderes so in den Recall ein.


Dieses Kunststück vollbrachte der 31-Jährige nach 2011, 2012 und 2014 nun bereits zum vierten Mal. Allerdings war wie in den Ausgaben zuvor dann auch Schluss: Bei der Wahl der besten 34 Kandidaten zog Menderes den Kürzeren und muss nun wohl oder übel bis 2016 warten.

— ANZEIGE —