Menderes Bagci sucht Hilfe bei einer "Heilerin"

Menderes Bagci sucht Hilfe bei einer "Heilerin"
Menderes Bagci beim Comedypreis 2016 in Köln © imago/Horst Galuschka, SpotOn

Wirkt die Behandlung schon?

"DSDS"-Star und amtierender Dschungelkönig Menderes Bagci hat einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge eine "alternative Heilerin" aufgesucht. Kurz vor Weihnachten soll er sich für drei Wochen in ihre Hände begeben haben. Die Heilerin habe dabei ihre Hände auf bestimmte Regionen seines Körpers gelegt. Bis jetzt hat die Behandlung aber offenbar nicht gewirkt: "Große Veränderungen gibt es bisher nicht", so Bagci zu "Bild". "Sie sagte mir, dass ich die Wirkung ihrer Therapie erst in einem Jahr spüren werde."

Bagci leide unter der chronisch entzündlichen Darmkrankheit "Colitis ulcerosa". In Zusammenhang damit erlebe er auch "depressive Phasen", so der Sänger weiter. "Ich habe psychische, physische und organische Störungen. Die Darmkrankheit hat die Depressionen verstärkt, ich bin teilweise mit dem normalen Leben nicht mehr klargekommen."

Der Besuch der Heilerin sei seine "letzte Hoffnung". Zuvor hatte er Medikamente genommen und sei zu einer veganen Ernährung übergegangen. "Es geht um die Restsymptome, von denen ich hoffe, dass sie beseitigt werden können", erklärt der 32-Jährige.

spot on news