Mena Suvari wird zur Dämonenjägerin

Mena Suvari
Mena Suvari © Cover Media

Mena Suvari (35) macht bald die Fernsehbildschirme unsicher.

- Anzeige -

Aber nur im TV

Nachdem die Hollywoodschönheit ('American Pie') bereits mehrere TV-Auftritte hinlegte, kehrt sie nun für eine neue Serie vor die Kamera zurück. Laut 'Deadline' ist sie Teil der Besetzung der Thriller-Show 'South of Hell', die vom US-Network 'WE tv' produziert wird. In der Serie, die in Savannah im US-Bundesstaat Georgia spielt, wird es übernatürlich zugehen: Die Dämonenjägerin Maria muss sich nicht nur mit bösen Geistern herumschlagen, die in ihrer Umwelt ihr Unwesen treiben, sondern auch eine Dämonin, die von ihr selbst Besitz ergriffen hat, im Schach halten.

Dem Bericht zufolge werden zunächst acht Folgen abgedreht, die dann im kommenden Jahr ausgestrahlt werden sollen. Die erste Episode, die aus der Feder von Matt Lambert stammt, wird von Horror-Regisseur Eli Roth (42, 'Der letzte Exorzismus') in den Kasten gebracht.

Mena war indes schon in anderen Serien zu sehen: Unter anderem trat sie in 'Chicago Fire' und 'American Horror Story' auf.

Berühmt ist die Schauspielerin übrigens schon seit ihrem 20. Lebensjahr. Damals erlangte sie dank ihrer Rolle in dem Oscar-gekrönten Drama 'American Beauty' weltweite Bekanntheit, doch wie sie vor einiger Zeit enthüllte, fühlte sie sich damit nicht immer wohl. "[Die Industrie] hat mich einfach sehr frustriert und ich fühlte mich sehr rebellisch, weil ich nicht das Gefühl hatte, mein Leben unter Kontrolle zu haben. Und das störte mich", gab Mena Suvari vor einigen Jahren gegenüber der britischen Zeitung 'The Independent' zu. "Ich wollte mir selbst treu bleiben und die Dinge tun, die mich interessierten. Ich entschied mich, diese Richtung einzuschlagen. Da waren Sachen, an denen ich nicht teilhaben wollte, weil sie mir nichts bedeuteten."

Cover Media

— ANZEIGE —