Melissa Rivers: Wie wird sie sich entscheiden?

Melissa Rivers und Joan Rivers
Melissa Rivers und Joan Rivers © Cover Media

Melissa Rivers (46) muss sich die Frage stellen, wie lange ihre Mutter Joan (81) noch an lebenserhaltende Geräte angeschlossen bleiben soll.

- Anzeige -

Drama um Mama Joan

Joan ('Fashion Police') liegt seit dem 28. August im künstlichen Koma, nachdem sie während einer Operation an den Stimmbändern einen Atemstillstand erlitt.

Ein Freund der Familie betonte gegenüber 'Radar Online' nun, wie dramatisch das vor allem für ihre Tochter Melissa ist: "Sie ist die Bevollmächtigte und ihr könnte eine sehr harte Entscheidung bevorstehen: Ob sie die lebenserhaltenden Maßnahmen einstellen möchte oder nicht … Jeder hofft auf ein Wunder, aber das ist unwahrscheinlich." Angeblich hatte Joan immer betont, im Falle eines Unfalls nicht lange leiden zu wollen.

Die beiden New Yorkerinnen stehen sich sehr nah und waren von Januar 2011 bis Mai diesen Jahres zusammen in der Reality-Serie 'Joan & Melissa: Joan Knows Best' zu sehen.

Wie die 'New York Daily News' erfahren haben will, versuchen die Ärzte seit einigen Tagen, Joan Rivers ganz behutsam aus dem künstlichen Koma zu holen. Melissa hat diese Berichte nicht bestätigt, erklärte aber kürzlich, dass ihre Mutter nicht mehr auf der Intensivstation liege: "Meine Mutter wurde von der Intensivstation auf ein Privatzimmer verlegt, wo sie es ihr bequem machen", zitierte sie 'ABC News'.

Die Familie, Freunde und Kollegen beten weiterhin dafür, dass Joan Rivers sich von dem schweren Schicksalsschlag erholt - dann müsste ihre Tochter Melissa auch nicht die schwere Entscheidung treffen, wie lange die lebenserhaltenden Maßnahmen aufrecht erhalten werden sollen.

Cover Media

— ANZEIGE —