Melissa McCarthy: Nimm nicht meine Wimperntusche!

Melissa McCarthy
Melissa McCarthy © Cover Media

Melissa McCarthy (44) sprach in einer Talkshow über den Raubüberfall, dessen Opfer sie wurde, als sie gerade in Los Angeles gelandet war.

- Anzeige -

Erinnerungen an Raubüberfall

Die Filmheldin ('Brautalarm') zog mit 17 Jahren in die Stadt der Engel und hatte anfangs absolut kein Geld. Sie schlief bei einer Freundin auf dem Küchenboden und hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Als sie in einer Reinigung arbeitete, wurde der Laden überfallen. "Es war drei Uhr nachmittags. Es war sonnig und schön und draußen liefen Leute herum. Ich kam rein und da stand dieser Typ hinter der Kasse. Und ich dachte: 'Ach, das ist merkwürdig. Ob er wohl seinen Abholzettel verloren hat?' Dann hab' ich die Waffe gesehen und mich total erschrocken", beschrieb sie dem Talkshow-Moderatoren Jimmy Kimmel (46). "Alles, was man [in so einer Situation] sagen oder tun sollte, geschah nicht. Und er hatte meinen Rucksack, wo mein Führerschein, meine Schlüssel, mein Make-up drin war. Ich meinte: 'Ich kann die Wimperntusche nicht ersetzen, ich habe kein Geld' und ich weinte einfach: 'Du hast meine Tasche. Da ist mein Make-up drin. Du hast meine Tasche!' Er blaffte mich an, dass ich die Klappe halten solle - mit der Waffe. Ich hielt mich für eine Idiotin, warum habe ich nicht einfach: 'Nimm es' gesagt und nicht: 'Meine Wimperntusche!'"

Tatsächlich wurde der Täter gefasst und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber manchmal denkt Melissa noch heute an diesen Tag. Als sie damals nach Hause kam, hatte sie furchtbare Angst, der Mann könnte ins Haus eindringen, weil er ja ihre Schlüssel hatte. Sie rief einen Freund an, um sich zu beruhigen. Der Gute war allerdings mehr daran interessiert, der Amerikanerin von seinem schlimmen Casting zu erzählen, das sich für ihn so angefühlt habe, als hätte man ihm eine Pistole an den Kopf gehalten. Melissa McCarthy legte schließlich einfach auf und sprach nie wieder mit diesem Freund.

Cover Media

— ANZEIGE —