Melissa McCarthy kämpft um mehr Frauen-Comedy

Melissa McCarthy kämpft um mehr Frauen-Comedy
Melissa McCarthy © Cover Media

Melissa McCarthy (44) wünscht sich, dass eine neue Ära der Frauen-Comedy anbricht.

- Anzeige -

Eine neue Ära?

Die Schauspielerin ('Brautalarm') ist ab Donnerstag [4. Juni] in der Spionage-Komödie 'Spy - Susan Cooper undercover' zu sehen, nachdem sie bereits in der Vergangenheit in vielen Filmen die Zuschauer zum Lachen brachte. Sie glaubt, dass die zunehmende Anzahl der Comedy-Streifen mit Frauen in den Hauptrollen ein gutes Zeichen ist.

Im Interview mit '7GO!' antwortete sie auf die Frage, ob eine neue Ära für weibliche Comedy-Stars angebrochen sei: "Das hoffe ich! Ich kämpfe einfach um gute Charaktere und momentan habe ich sehr viel Glück mit dem, was ich machen darf. Ich musste darum kämpfen, die Frauen, [die ich darstelle], real und clever zu machen. Wenn man Charaktere - vor allem weibliche Charaktere - nicht interessant gestaltet, dann ist auch niemand daran interessiert, den Film zu schauen."

In 'Spy' ist Melissa McCarthy neben Jude Law (42, 'Sherlock Holmes') und Jason Statham (47, 'The Transporter') zu sehen und von beiden Männern ist die Amerikanerin begeistert. Jason müsse ihrer Meinung nach zum Beispiel nicht viel tun, um lustig zu sein. "Der lustigste Teil des Filmes war, dass er in all seinen Szenen todernst ist, was es einfach zum Brüllen komisch macht", schmunzelte sie.

Und auch von Jude malt die Leinwand-Comedienne ein positives Bild. "Jeder weiß, wie gutaussehend er ist, aber wenn man ihn kennenlernt, merkt man, dass er auch ein wunderbarer Mensch ist. Er sehr smart und großartig", schwärmte Melissa McCarthy.

Cover Media

— ANZEIGE —