Melina Kanakaredes und ihr Auftritt in der Krimiserie ‚CSI: New York‘

Melina Kanakaredes
'CSI: New York'-Star Melina Kanakaredes © picture alliance / Globe-ZUMA, Michael Germana

Melina Kanakaredes in ihrer Rolle als Detective Stella Bonasera

Melina Kanakaredes zählte von der ersten bis zur siebten Staffel zur Hauptbesetzung der US-amerikanischen Fernsehserie ‚CSI: New York‘, die auch mit ‚CSI: NY‘ abgekürzt wird.

- Anzeige -

In ihrer Hauptrolle als Detective Stella Bonasera arbeitet sie eng mit ihrem Chef Detective Mac Taylor zusammen, der das brillante Ermittlerteam leitet. Melina Kanakaredes Seriencharakter zeichnet sich durch ihren hohen Intelligenzquotienten und ihren intensiven Ermittlungsstil aus. Stella Bonasera bedeutet ihr Beruf als Tatortermittlerin alles und so wird sie von ihren Kollegen auch als ‚Freiheitsstatue‘ bezeichnet.

Die beliebte Schauspielerin Melina Kanakaredes füllte ihre Rolle für insgesamt 140 Folgen von ‚CSI: NY‘ aus und schied im Jahr 2010 aus dem Seriengeschehen aus. Ihre Rolle wurde von da an von Sela Ward fortgeführt, die als Profilerin Josephine Danville in Erscheinung tritt.

Durch ihr langjähriges Auftreten erlangte die amerikanisch-griechisch-stämmige Kanakaredes hohes Ansehen.

Ihre ehemaligen ‚CSI‘-Kollegen Gary Sinise, Carmine Giovinazzo, Hill Harper und Eddie Cahill spielten allesamt bis zur neunten und letzten Serienstaffel mit. 2004 war sie bereits in einer Folge des ersten ‚CSI‘ Spin Offs ‚CSI: Miami‘ aufgetreten, als es zu einem Crossover der beiden Ablegerserien kam. Hierin treffen die Teams beider Städte, New York und Miami, und ihre berühmten Teamleiter Mac Taylor und Horatio Caine aufeinander.

Weiterführende Details zu den Darstellern und Episoden von ‚CSI: NY‘ erhalten Sie hier.

— ANZEIGE —