Melanie Müller: So sehr belastet sie ihr unerfüllter Kinderwunsch

Melanie Müller heute: Sie wäre so gern Mutter
Melanie Müller heute: Sie wäre so gern Mutter

Melanie Müller: "Man fühlt sich ein bisschen entfraut"

Seit sieben Jahren verhütet Melanie Müller nicht mehr. Doch noch immer ist die 28-Jährige nicht Mutter. Dabei wünscht sich die Ballermann-Sängerin, die einst als Kandidatin um die Gunst des 'Bachelors' buhlte und im RTL-Dschungelcamp allerlei Getier futtern musste, nichts sehnlicher als ein Kind. Zwar spricht sie im Interview mit RTL schonungslos offen über ihren unerfüllten Kinderwunsch, einfach fällt es ihr jedoch sichtlich nicht.

- Anzeige -

„Es fängt an, kritisch zu werden, sodass es unangenehm ist, mit anderen darüber zu reden", offenbart die Blondine vor laufender Kamera. "Wir haben viele junge Freunde, die jetzt verheiratet und alle schwanger geworden sind. Das sind Sachen, wo ich dem aus dem Weg gehe.“ Auch in der Öffentlichkeit werden Melanie Müller und ihr Ehemann Mike oft gefragt, wann es denn bei ihnen so weit sei. Nicht leicht für eine junge Frau, die sich nichts sehnlicher wünscht als genau das.

So kennen die Fans Melanie Müller aus Dschungel-Zeiten
So kennen die Fans Melanie Müller aus Dschungel-Zeiten © RTL / Stefan Gregorowius

Am Ende kann sie die Tränen nicht mehr zurückhalten, so sehr nimmt sie das Ganze mit. Melanie hat sogar Angst, dass der unerfüllte Kinderwunsch ihre Beziehung belastet: "Wenn das nicht funktioniert, kann das ganze Ehen zerstören." Und ausgerechnet die wohlgerundete Sängerin, die sich gern als Sexbombe inszeniert, nimmt sich wegen ihrer Kinderlosigkeit als weniger weiblich wahr: "Man fühlt sich ein bisschen entfraut."

Was Melanie bisher unternommen hat, um schwanger zu werden und welche Diagnose ihr Angst bereitet, erfahren Sie in unserem Video.

— ANZEIGE —