Twittern

Melanie Müller: "Ich habe für 58 Euro Pornos gedreht"

Dschungel-Kandidatin und ihr Sex-Geständnis

15.01.14 11:22

Man muss es ihnen schon lassen, der weibliche Part der 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus'-Kandidaten versteht es, sich schon vor dem Einzug ins Dschungelcamp ins Gespräch zu bringen. Während Sängerin Gabby de Almeida Rinne für das Männermagazin 'Playboy' die Hüllen fallen ließ, weckt Ex-Bachelor-Kandidatin Melanie Müller das Interesse an ihrer Person mit einem krassen Sex-Geständnis. "Ich habe für 58 Euro Pornos gedreht!", verriet sie dem Magazin 'Closer'.

Vor rund zwei Jahren, also kurz vor dem Drehstart der 3. 'Bachelor'-Staffel, wurde Melanie von einer Modelkartei im Internet aufgenommen. Doch bei 'normalen' Aufnahmen soll es nicht geblieben sein. "Eines Tages schrieb mich ein Erotik-Produzent an. Er machte mir mehrere Angebote". Diese waren wohl so verlockend, dass die 25-Jährige mit einem Freund in die Schweiz fuhr und dort ihren ersten Porno-Film drehte.

"Nach den ersten zehn Minuten dachte ich: 'Ach du Scheiße, das ist nichts für mich!'" 8.000 Euro sollte Melanie im Monat für vier Filme mit Vollschutz, also mit Kondom, bekommen. Das 'Job-Angebot' schien lukrativ und deshalb ließ sich die 'Bachelor'-Drittplatzierte auf den Deal ein. Doch so freizügig wie sich die Blondine in der Öffentlichkeit auch gibt, das Geschäft mit dem Sex vor der Kamera war nichts für sie.

Melanie Müller: "Habe für 58 Euro Pornos gedreht"

Nach dem dritten Film war Schluss mit dem Körpereinsatz in der Horizontalen. Und dann kam es ganz Dicke: Scarlet Young, so ihr 'Künstlername', wurde auch noch dreist betrogen. Anstatt der versprochenen 8.000 Euro gab es am Ende nur schlappe 58 Euro! "Ich fühlte mich schlimm ausgenutzt", erzählt sie weiter. Und als ob das nicht erniedrigend genug wäre, hat ihr Produzent, der gleichzeitig auch Darsteller war, die Pornos von Melanie zum Start der 'Bachelor'-Staffel auf Facebook veröffentlicht - und das, obwohl Melanie zugesichert wurde, dass die schlüpfrigen Aufnahmen nur in den USA verkauft werden dürfen.

Mittlerweile hat das Erotik-Model aus seinem "naiven" Verhalten gelernt. Doch im Dschungelcamp will sie noch einmal vollen Körpereinsatz zeigen. Vor dem Abflug nach Australien hat die 25-Jährige "wie eine Verrückte trainiert". "Erst zwei Monate Ausdauertraining, dann sechs Tage die Woche Bodybuiling!" Na, dann sind wir mal gespannt, wie und wann sie die Muckis spielen lässt...

Bildquelle: dpa




Das interessiert bestimmt auch Sie
Melanie Müller im Interview

» Melanie Müller im Interview

"Ich habe keine Scham, Gefühle zu zeigen."
Senta: "Ich bin mal gespannt. Es rattert bei mir"

» Senta: "Ich bin mal gespannt. Es rattert bei mir"

Promi Shopping Queen: In Berlin geht's um die Schuhe
Fotos: Splash News, WENN Entertainment, GettyImages, dpa
TV und Kino: Was geht ab in TV und Kino? - © 2014 RTL interactive GmbH