Melanie Müller hat keinen Bock auf negative Energie

Melanie Müller
Melanie Müller © Cover Media

Melanie Müller (25) rief ihre Facebook-Follower zu mehr Anstand auf.

- Anzeige -

Facebook soll Spaß machen!

Die Blondine genießt seit ihrem Sieg in der RTL-Show 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' viel Aufmerksamkeit und mausert sich immer mehr zum Publikumsliebling. Allerdings gibt es auch Menschen, die sie nicht mögen, und manche davon machen ihrem Frust auf der Facebook-Seite der Oschatzerin Luft. Das wiederum bringt deren Fans dazu, ihr Idol zu verteidigen. Was dabei rauskommt? Ein Online-Schlagabtausch vom Feinsten.

Gestern wurde es Melanie Müller dann zu viel: Die Dschungelkönigin sprach ein Machtwort! In einer Videobotschaft wandte sie sich an die User auf ihrer Seite: "Ihr macht euch gegenseitig so an, und das passt mir nicht! Die Facebookseite ist dazu da, um euch zu informieren, wo ich grad bin, was ich grad mache und um liebe Grüße zu wünschen … Aber was da so teilweise abgeht, ist nicht mein Ding, und wenn ich ehrlich bin, hab ich darauf gar keinen Bock." Auch harte Worte, die gegen sie als Künstlerin gerichtet sind, will die Sängerin nicht lesen. "Ich komm zwar sehr gut klar mit Kritik - die brauch ich auch, um mal wieder runterzukommen - aber trotz alledem gefällt mir das nicht", betonte sie und bat ihre Fans: "Also tut mir einen Gefallen und macht das nicht - wir wollen doch alle Spaß haben im Leben, oder?"

Die Video-Botschaft kam überwiegend gut an bei Müllers Fans. Einer zeigte sich begeistert: "Finde dich super! Genieß dein Leben und hab Spaß! Sch*** auf die Neider", während ein anderer seinem Sternchen den Rücken stützte: "Meli, mach dein Ding, du bist auf dem richtigen Weg."

Dieser Weg führt die TV-Dame jetzt übrigens nach Mallorca, wo sie im legendären Bierkönig auftreten wird. Im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung erklärte Melanie Müller, was sie im Sinn hat mit diesen Gigs: "Ich werde keine Helene Fischer - ich bin eher die Entertainerin, und das macht mir unheimlich Spaß, das möchte ich auch weiterhin machen."

 

© Cover Media

— ANZEIGE —