Mel Gibsons ist zurück: "Hacksaw Ridge" feiert Premiere in Venedig

Mel Gibsons ist zurück: "Hacksaw Ridge" feiert Premiere in Venedig
Mel Gibson präsentiert mit "Hacksaw Ridge" seine erste Regie-Arbeit seit zehn Jahren © taniavolobueva / Shutterstock.com

Zehn Jahre nach "Apocalypto" hat Mel Gibson wieder einmal auf dem Regiestuhl Platz genommen: Entstanden ist das Drama "Hacksaw Ridge", das sich um den Soldaten Desmond T. Doss dreht, der im Zweiten Weltkrieg als erster Militärdienstleistender überhaupt den Dienst an der Waffe verweigert. Nun steht fest, wann Gibsons neues Werk Premiere feiern wird: Gezeigt werden soll "Hacksaw Ridge" zum allerersten Mal im Rahmen der Filmfestspiele von Venedig, die vom 31. August bis zum 10. September 2016 in der italienischen Stadt stattfinden.

- Anzeige -

Bei Filmfestspielen im August

Die Hauptrolle in dem Kriegsdrama übernimmt "Amazing Spider-Man"-Star Andrew Garfield. Vor der Kamera standen außerdem Teresa Palmer, Sam Worthington, Vince Vaughn und Hugo Weaving. Deutscher Kinostart des Kriegsdramas des "Die Passion Christi"-Regisseur Gibson ist am 12. Januar 2017.



spot on news

— ANZEIGE —