Mel Gibson zum neunten Mal Vater: Die fruchtbarsten Promi-Papas

Mel Gibson zum neunten Mal Vater: Die fruchtbarsten Promi-Papas
Stevie Wonder, Mel Gibson und Eddie Murphy (v.l.) gehören zu den kinderreichen Promi-Papas © [M] Featureflash Photo Agency/Helga Esteb/Everett Collection/Shutterstock.com, SpotOn

Eddie Murphy, Bob Marley, ...

Mit Baby Nummer neun rückt Hollywood-Star Mel Gibson (61, "Braveheart") in einen recht exklusiven Club auf - denn so kinderreich sind nur wenige Promi-Väter. Am 20. Januar 2017 brachte seine Freundin Rosalind Ross (26) seinen jüngsten Sohn auf die Welt, Lars Gerard. Das Paar ist seit zwei Jahren liiert, es ist ihr erstes gemeinsames Kind. Sieben seiner neun Kinder hat Gibson mit Ex-Frau Robyn, mit der er von 1980 bis zur Trennung im Jahr 2006 verheiratet war.

Trennungsgrund war die russische Pianistin Oksana Grigorieva, die im Herbst 2009 seine jüngste Tochter Lucia auf die Welt brachte. Doch schon im nächsten Jahr war es aus zwischen den beiden, und Gibson hatte neben dem andauernden Scheidungskrieg mit Robyn auch noch einen erbitterten Sorgerechtsstreit mit Grigorieva am Hals, die ihm sogar häusliche Gewalt vorwarf. Erst 2011 waren beide Angelegenheiten ausgestanden.

Ob nun das Ende der Fahnenstange erreicht ist? Einige Promi-Herren haben bei neun nicht Halt gemacht...

Eddie Murphy

Hollywood-Star Eddie Murphy (55, "Mensch, Dave!") wurde im Mai 2016 auch zum neunten Mal Vater. Zu den fünf Müttern seiner Kinder zählt auch Ex-Spice-Girl Mel B, deren Tochter Angel er nach der Geburt im April 2007 erst nach einem Vaterschaftstest anerkannte.

Stevie Wonder

Murphy und Gibson zogen damit mit Soul-Veteran Stevie Wonder (66) gleich, der im Dezember 2014 Baby Nummer neun auf der Welt begrüßte. Wonders Kinder stammen von fünf verschiedenen Frauen.

Muhammad Ali

Auch Box-Legende Muhammad Ali (1942-2016) hinterließ neun Kinder, sieben aus seinen vier Ehen und zwei stammen aus Affären. Eine seiner Töchter, Laila Ali, trat als Boxerin in seine Fußstapfen.

Master P

Dem Rapper Master P (49, "Make Em Say Uhh") kommt in dieser Liste ein Ehrenplatz zu: Seine neun Kinder stammen allesamt aus der Ehe mit Ex-Frau Sonya Miller.

Jermaine Jackson

Michael Jacksons Bruder Jermaine Jackson (62) kommt nach drei Ehen ebenfalls auf neun Kinder. Der Kinderreichtum scheint dabei in der Familie zu liegen...

Joe Jackson

...denn Jermaines Vater Joe Jackson (88) kommt sogar auf elf Kinder. Zehn davon hat der Stammvater des Jackson-Clans mit Ehefrau Katherine gezeugt. Die jüngste Tochter Joh'Vonnie Jackson stammt aus der Affäre mit Cheryl Terrell, mit der Jackson nach der Geburt des Mädchens 25 Jahre lang ein geheimes Doppelleben führte.

Shawty Lo

Genau umgekehrt war es bei Rapper Shawty Lo (1976-2016): Er hatte elf Kinder von zehn verschiedenen Frauen. Shawty Lo war bereits drauf und dran, seinem unkonventionellen Familienleben eine Reality-TV-Show namens "All My Babies' Mamas" zu widmen, doch nach massiven negativen Reaktionen sägte sein Sender die Show noch vor der Ausstrahlung wieder ab. Im September 2016 starb der Rapper im Alter von 40 Jahren bei einem Verkehrsunfall in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia.

Evander Holyfield

Und auch der Ex-Boxer Evander Holyfield (54) hat elf Kinder, wenn auch "nur" von fünf Frauen.

Charlie Chaplin

Hollywood-Legende Charlie Chaplin (1889-1977) ließ zu Lebzeiten nichts anbrennen, wobei er eine Vorliebe für bedenklich junge Frauen pflegte. Das Ergebnis waren auch bei ihm elf Kinder.

Duane "Dog" Chapman

Duane Chapman (63), besser bekannt als "Dog - Der Kopfgeldjäger", war über die Jahre fünf Mal verheiratet und setzte zwölf Kinder in die Welt. Einige davon unterstützen ihn bei seiner Arbeit und waren auch in seiner Show zu sehen. Eine Tochter, Barbara, wurde 2006 bei einem Autounfall getötet.

DMX

Da es Rapper DMX (46, "Get It On The Floor") mit der Treue zu Ehefrau Tashera Simmons nie besonders genau nahm, wird seine Kinderschar auf zwölf bis dreizehn geschätzt. 2013 wollte DMX wegen seiner Unterhaltszahlungen Bankrott anmelden, was ihm das Gericht jedoch verwehrte.

Ol' Dirty Bastard

Auch Rap-Kollege Ol' Dirty Bastard (1968-2004, "Shimmy Shimmy Ya") hinterließ 13 Kinder. Sohnemann Young Dirty Bastard hat sich vorgenommen, sein Erbe fortzuführen - zumindest in musikalischer Hinsicht.

Marlon Brando

Hollywood-Megastar Marlon Brando (1924-2004, "Meuterei auf der Bounty") war für sein ausschweifendes Liebesleben berüchtigt. Reichhaltiger Kindersegen blieb da nicht aus: Bekannt sind 14 Kinder von zehn Frauen, dazu kommen drei Adoptivkinder.

Bob Marley

Der Kinderreichtum von Reggae-Legende Bob Marley (1945-1981, "Is This Love") ist fast ebenso legendär wie seine Musik. Elf Kinder sind offiziell anerkannt, davon fünf mit Ehefrau Rita (inklusive einer Stieftochter). Andere Quellen sagen ihm jedoch bis zu 46 leibliche Kinder nach.

spot on news

— ANZEIGE —