Mel Gibson: Neuer Rechtsstreit um seine Tochter

Mel Gibson: Neuer Rechtsstreit um seine Tochter
Mel Gibson hat erneut Ärger mit Ex-Flamme Oksana Grigorieva © Matt Sayles/Invision/AP

Sieben Kinder hat Mel Gibson (59, "Mad Max") mit Ex-Gattin Robyn, zudem eine Tochter mit der Pianistin Oksana Grigorieva (45) - und just diese eine Nachzüglerin bereitet dem Hollywood-Star immer wieder Sorgen. Derzeit ist die kleine Lucia (5) wieder Gegenstand eines Rechtsstreits, wie die Webseite "TMZ.com" berichtet. Am Freitagvormittag Ortszeit werden Gibson und Grigorieva demnach vor das Familiengericht treten.

- Anzeige -

Zoff über Australien-Reise

Der profane Anlass sind die Reisepläne Gibsons: Er will dem Bericht zufolge seine Tochter über die Sommermonate mit zu einem Dreh nach Australien nehmen. Grigorieva will das offenbar verhindern - möglicherweise in der etwas übertriebenen Sorge vor einem dauerhaften Verschwinden von Vater und Tochter im Stile des Erfolgsfilms "Nicht ohne meine Tochter". Insidern zufolge sollen aber auch noch weitere Erziehungskonflikte zwischen Gibson und der gebürtigen Russin schwelen.


Gibson und Grigorieva hatten in den Jahren 2009 und 2010 eine eher kurzlebige Beziehung. Seither sind die beiden vor allem durch zähe Rechtsstreits verbunden: Grigorieva hatte Gibson einer gewalttätigen Attacke bezichtigt und ihm zwischenzeitlich den Kontakt mit Lucia verbieten wollen. Laut "TMZ" hat Gibson mittlerweile aber mindestens die Hälfte des Sorgerechts für seine Tochter übernommen. Grigorieva musste hingegen im Frühjahr 2014 Privatinsolvenz anmelden.



spot on news

— ANZEIGE —