Mel Gibson lässt Vorstrafe löschen

Mel Gibson
Mel Gibson © Cover Media

Mel Gibson (58) ist bald ein wieder ein unbeschriebenes Blatt.

- Anzeige -

Und tschüss, Vergangenheit!

Im März 2011 war der Oscarpreisträger ('Der Biber') unter anderem zu drei Jahren Bewährung verurteilt worden, nachdem er seine Ex Oksana Grigorieva während eines Streits angegriffen und verletzt hatte. Nachdem die Bewährungsstrafe nun beendet ist, will Gibson den Vorfall aus seiner Akte löschen lassen. Laut 'TMZ' wird das auch geschehen: Der Webdienst berichtete, dass die Anhörung dazu in einigen Wochen stattfindet und der Richter dem Antrag des Hollywoodhelden stattgeben wird.

Die Beziehung zu Grigorieva brachte den Australier immer wieder in die Schlagzeilen. Im Januar 2010 trennten sich der Schauspieler und die Russin nach einem heftigen Streit, bei dem Gibson handgreiflich geworden war: Grigorieva behauptete, er habe ihr einen Zahn ausgeschlagen, Gibson gestand: "Ich habe Oksana einmal mit offener Hand geschlagen, um sie wieder in die Realität zu holen." Die beiden haben außerdem eine gemeinsame Tochter, ihre Erziehung gab noch lange nach der Trennung Grund zum Streiten.  

Mel Gibson lässt übrigens seine Vergehen nicht zum ersten Mal aus seiner Akte löschen: 2009 bat er den Richter, seine Alkoholfahrt aus dem Jahr 2006 zu entfernen.

 

Cover Media

— ANZEIGE —