Mel Gibson: Ich bin seit einem Jahrzehnt trocken

Mel Gibson: Ich bin seit einem Jahrzehnt trocken
Mel Gibson © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Kein Alkohol mehr

Mel Gibson (60) trinkt seit zehn Jahren keinen Alkohol mehr.

Der Schauspieler ('Braveheart') sorgte 2006 für Schlagzeilen, als er wegen Trunkenheit am Steuer in Malibu, Kalifornien, festgenommen wurde und währenddessen eine antisemitische Schimpftirade von sich gab. Anschließend änderte Mel sein Leben und suchte bei den Anonymen Alkoholikern Hilfe.

"Ich bin Mitglied des Zwölf-Schritte-Programms und bin dadurch trocken geworden. Ich bin seit zehn Jahren trocken", betonte er in der australischen TV-Show 'Sunday Night'.

Der Vorfall vor zehn Jahren schadete Mels Karriere ungemein, trotzdem wollte sich der Hollywoodstar nicht selbst bemitleiden.

"Stellt euch vor, der schlimmste Moment, den ihr je hattet, wird aufgenommen und an die ganze Welt gesendet ... das ist mir passiert", erklärte er. "Und es sollte nicht öffentlich sein. Ihr standet nicht auf einer Kiste und habt es hinausposaunt. Aber sowas passiert halt, wisst ihr? Das liegt alles in der Vergangenheit."

Anstatt sich darauf zu konzentrieren, was schief gelaufen ist, legt Mel seinen Fokus lieber auf die positiven Dinge und blickt nach vorne: "Ich lebe noch, ich atme noch. Sich selbst bedauern oder in Selbstmitleid zu zerfließen wegen der Vergangenheit oder der Dinge, die passiert sind, bringt einfach nichts, weil das die Gegenwart und die Zukunft beeinflusst."

Gerade deshalb stört es den Amerikaner auch, wenn berichtet wird, dass er weiterhin trinkt. "Das ist entmutigend, wenn man seit zehn Jahren trocken, enthaltsam, nüchtern ist. Man muss gewissermaßen jedes Jahr lesen, dass man betrunken ist", seufzte Mel Gibson. "Das ist enttäuschend, weil das wie eine öffentliche Bekanntmachung ist, dass man betrunken ist, wenn das gar nicht stimmt. Das sind unaufrichtige Reportagen."

Cover Media

— ANZEIGE —