Mel B: Rettet sie eine Doku-Soap vor dem finanziellen Ruin?

Mel B: Rettet sie eine Doku-Soap vor dem finanziellen Ruin?
Melanie Brown © Cover Media, CoverMedia

Teure Scheidungsschlacht

Für Geld macht Mel B (42) offenbar alles.

Aktuell sieht es für das einstige Spice Girl ('Wannabe') finanziell eher schlecht aus: Nachdem sie durch ihre Scheidung von Ehemann Stephen Belafonte ihr Vermögen offenlegen musste, kam heraus, dass Mel B offenbar eine Summe von 50 Millionen Dollar (42 Millionen Euro) verprasst hatte und nicht viel mehr davon übrig ist. Zudem wurde sie von einem Gericht in Los Angeles dazu verdonnert, ihrem Nochgatten monatlich 40.000 Dollar (39.000 Euro) an Unterhalt zu zahlen.

Da käme ein regelmäßiges Einkommen für Mel B geradezu wie gerufen - und offenbar flatterte der Sängerin nun genau solch ein Angebot ins Haus. Laut 'Heat Magazine' möchte ein großer US-Sender ihr Leben mit der Kamera begleiten. "'E!' ist ganz wild darauf, sie zu verpflichten, da sie von einem massiven Hit ausgehen. Und Mel giert nach dem Geld", offenbarte ein Insider. "Sie weiß, dass sie früher schlecht mit ihrem Geld umging, aber sie will ihren Lebensstil nicht aufgeben - und sie findet auch, dass sie das nicht muss."

Schon einmal wanderte die Künstlerin auf Reality-TV-Pfaden, damals noch mit ihrem Mann. In der Dokuserie 'Mel B: 'It's a Scary World' gewährte sie 2010 Einblicke in ihr Sexleben. Während ihren wöchentlichen Therapiesitzungen mit Dr. Sophy offenbarte Mel, dass er "eine gewisse Art von Sex" brauche. "Weil wir so beschäftigt sind, brauche ich Zeit, damit ich mich sexy fühle. Ich kann nicht einfach so loslegen", verriet sie damals, woraufhin er entgegnete: "Ich bin wie Rick James. Ich bin wie ein Superfreak. Das ist, als würde man mir Nahrung und Wasser entziehen."

Ob man in Mel B's neuer Dokusoap ähnliche intime Einblicke gewinnen wird?

Cover Media

— ANZEIGE —