Mel B: Frieden mit der Familie?

Mel B
Mel B © Cover Media

Mel B (39) möchte ihrer Familie die Hand reichen und sich mit ihr aussöhnen.

- Anzeige -

Sie wünscht es sich

Die ehemalige 'Spice Girls'-Sängerin ('2 Become 1') versteht sich schon lange nicht mehr mit ihrer jüngeren Schwester Danielle und ihrer Mutter Andrea, was vor allem daran liegen soll, dass die beiden Mels Ehemann Stephen Belafonte (39) nicht leiden können. Jetzt, wo die Musikerin dank ihrer Jury-Rolle bei der britischen Version von 'The X Factor' wieder mehr Zeit in ihrer englischen Heimat verbringen wird, hofft sie, auch das Verhältnis zu ihren Angehörigen wieder in den Griff zu bekommen.

"Mel findet, dass es an der Zeit ist, die Vergangenheit ruhen zu lassen", meinte ein Freund der dunkelhaarigen Schönheit gegenüber der britischen Zeitung 'The Daily Star'. "Sie fühlt sich im Moment sehr gut, was ihre Karriere angeht und möchte nicht, dass ihr Familienstreit weiterhin wie ein Schatten über allem liegt. Hoffentlich werden sich die Damen gegen Ende des Jahres alle wieder gut miteinander verstehen."

Als Friedensangebot soll Mel B ihrer Mutter und ihrer Schwester Eintrittskarten zu allen 'X Factor'-Shows angeboten haben. Ganz frei von jeglichem Eigennutz ist dies aber wohl nicht: "Es kam Mel schon in den Sinn, dass sie viel mehr Aufmerksamkeit bekommen wird, wenn die X-Factor-Sache wieder richtig losgeht. Und das Letzte, was sie will, ist, dass ihre Familie in der Öffentlichkeit schmutzige Wäsche wäscht."

Ungerechtfertigt ist diese Angst nicht: 2011 ließ sich Danielle in einem Interview mit dem britischen 'OK!'-Magazin über das schwieriger Verhältnis aus: "Ich bin es so leid, so zu tun, als wäre alles in Ordnung! Ich weiß noch nicht mal, ob sie sich bewusst ist, dass ich ein Baby bekommen habe. Mel hat seit über zwei Jahren mit niemandem aus der Familie oder ihren Freunden in Großbritannien gesprochen. Ich habe keine Nummer von ihr, ich weiß nicht, wo sie lebt - ich wüsste gar nicht, wie ich mit ihr in Kontakt treten sollte. Ich folge ihr auf Twitter, um zu wissen, wie es ihr geht."

Es wäre Mel B zu wünschen, dass ihre Schwester bald wieder Möglichkeiten außerhalb der Social-Media-Welt hat, um mit ihr zu kommunizieren.

Cover Media

— ANZEIGE —