'Mein Vater gehört hinter Gitter'

'Mein Vater gehört hinter Gitter'
© World Entertainment News Network Ltd.

Der Medienkrieg zwischen Lindsay Lohan und ihrem Vater Michael geht in die nächste Runde. Lindsay hat endgültig die Nase voll davon, dass ihr Vater jede Gelegenheit nutzt, um sie in den Medien schlecht zu machen. "Er sollte dort sein, wo er immer hinging, nachdem er Menschen verbal oder physisch verletzt hat - hinter Gittern", machte sich Lindsay auf ihrer Twitter-Seite Luft und legte noch einen drauf. "Mein Vater ist ein Irrer und verdient seine Bezeichnung nicht. Er war niemals Teil meines Lebens - außer, wenn er mich und meine Familie bedroht hat.“

- Anzeige -

'Warum tut Papa das?'

'Mein Vater gehört hinter Gitter'
© Splash News

Große Sorge macht sich Lindsay über ihre kleine Schwester Ali. "Es ist so traurig, einen Anruf von meiner kleinen Schwester zu bekommen, die mich unter Tränen fragt: 'Warum tut Papa das?' Er hat Grenzen überschritten und hat mich und meine Familie zum letzten Mal verletzt", schreibt Lindsay weiter.

Auslöser für Lindsays Gefühlsausbruch waren Michaels Äußerungen, dass Lindsay drogenabhängig sei. Doch damit nicht genug veröffentlichte Michael daraufhin einen offenen Brief in der 'In Touch', in dem er schreibt, wie sehr er Lindsay liebt und, dass ihm alles leid tut. Die öffentliche Gefühlsduselei brachte für Lindsay wohl das Fass zum überlaufen.

— ANZEIGE —