Meghan Trainor muss weitere Konzerte absagen

Meghan Trainor muss weitere Konzerte absagen
Meghan Trainor © Cover Media

Meghan Trainor (21) darf auch in den kommenden Wochen nicht singen.

- Anzeige -

Probleme mit den Stimmbändern

Vor einigen Tagen enthüllte die junge Musikerin ('Dear Future Husband'), dass sie eine Blutung an den Stimmbändern erlitten habe und deswegen nicht auftreten könne. Ihre geplanten Konzerte in Atlantic City und Connecticut hat sie bereits abgesagt, jetzt musste sie weitere Termine verschieben.

Auf Instagram ließ sie ihre Fans wissen: "Ich habe noch mehr schlechte Nachrichten … Meine Ärzte meinen, ich muss weitere Konzerte absagen, Detroit [9. Juli] und Chicago [12. Juli]. Außerdem muss ich traurigerweise meinen Auftritt auf dem Common Ground Music Festival [in Michigan, 7. Juli] canceln."

Doch Meghan Trainor wäre nicht Meghan Trainor, wäre sie nicht mit einer Extra-Portion Power und Zuversicht gesegnet. Und so freute sie sich: "Es gibt aber auch gute Nachrichten!!! Ich fühle mich schon viel besser und habe schon die meisten Tourdates neu geplant! Ich werde auf jeden Fall zurückkommen und euch alle bald sehen."

Blutungen an den Stimmbändern kommen scheinbar immer häufiger vor bei Musikern, zuletzt mussten die britischen Superstars Sam Smith (23, 'Like I Can') und Adele (27, 'Set Fire To The Rain') damit kämpfen. Beide haben das Ärgernis allerdings unbeschadet überstanden - so will das Meghan Trainor auch machen. Deswegen freut sie sich sehr darüber, dass ihre Ärzte sich so gut um sie kümmern.

"Danke Doktor Kessler, dass Sie mich gleich untersucht und mir so sehr geholfen haben", schrieb der Shootingstar weiter, bevor er sich an seine Fans wandte: "Danke an euch alle für die lieben Gute-Besserungswünsche! Ihr habt mir diese schlimme Zeit auf jeden Fall versüßt, ich liebe euch alle so sehr!"

Am 14. Juli soll Meghan Trainor in Saint Louis auf der Bühne stehen, hoffentlich ist sie bis dahin wieder ganz gesund.

Cover Media

— ANZEIGE —