Meghan Trainor: Harry ist ja so normal

Meghan Trainor
Meghan Trainor © Cover Media

Meghan Trainor (21) dachte zunächst, dass Harry Styles (20) bestimmt so wie Justin Bieber (20) ist - Pustekuchen!

- Anzeige -

Bodenständiger Star

Die Hit-Prinzessin ('Lips Are Movin') und der Sänger der Boygroup One Direction ('Best Song Ever') arbeiteten für einen kommenden Track miteinander. Anfangs war die Musikerin "sehr nervös", das Teenie-Idol zu treffen, war aber angenehm überrascht, als Harry ein völlig normales Auftreten an den Tag legte. "Ich war sehr nervös, also bereitete ich auf meiner Ukulele einen kleinen Refrain vor und ging zu ihm und fünf Minuten später fühlte ich mich sehr wohl, weil er sehr normal und lustig und ein ganz normaler 20-jähriger Kerl ist… nicht wie der Harry Styles, in den jeder verknallt ist", erklärte die Künstlerin gegenüber 'MTV News'. "Wir stellten den Song in einer oder zwei Stunden fertig und ich liebte ihn. Ich war nervös, weil ich dachte, er würde wie so ein Justin Bieber sein, als ob er 'so berühmt' ist und sich selbst liebt, aber er war einfach so normal… ich war dann sofort nicht mehr nervös."

Meghan versuchte schon seit Jahren, in der Musikbranche Fuß zu fassen, bevor sie mit ihrem Ohrwurm die Fan-Herzen im Sturm eroberte - natürlich fiel sie durch den Hit auch Harry Styles auf. "Es war direkt am Anfang, als 'All About That Bass' millionenfach geklickt wurde", sagte sie. "Er hörte den Song und war anscheinend ein Fan davon und ein gemeinsamer Freund sagte mir, dass er mit mir einen Song schreiben will." Der Rest ist Geschichte und die beiden Stars haben dann tatsächlich gemeinsam einen Track geschrieben - wann dieser veröffentlicht wird, steht allerdings noch in den Sternen.

Sowieso ist die Sängerin zur Zeit eh beschäftigt, da ihr Debütalbum 'Title' gerade erst auf den Markt gekommen ist und sie mit der Platte einen Riesenerfolg gelandet hat. Laut 'Neilsen SoundScan' hat Meghan Trainor tatsächlich schon beinahe 195.000 Kopien des Albums verkauft, die bestverkaufte Debütplatte einer weiblichen Künstlerin seit mehr als fünf Jahren.

Cover Media

— ANZEIGE —