Meghan Trainor: Als Star hat man keine freien Tage

Meghan Trainor
Meghan Trainor © Cover Media

Meghan Trainor (21) hat seit ihrem Erfolgshit kaum noch Zeit für ihr Privatleben.

- Anzeige -

Harte Arbeit

Dank ihres Songs 'All About That Bass' wurde die Sängerin über Nacht berühmt. Doch obwohl sie ihren Ruhm genießt, hat der Job auch Nachteile:

"Die Überanstrengung", gestand sie im Interview mit dem 'OK!'-Magazin auf die Frage, welche negativen Seiten das Star-Dasein mit sich bringe. "Keiner weiß, wie hart Popstars arbeiten. Sie haben keine freien Tage. Ich erinnere mich noch an ein Gespräch mit Jesse J und sie erzählte mir, dass sie in den letzten vier Monaten nur einen freien Tag hatte. Ich war entsetzt und fragte nach, ob sie wirklich nur einen einzigen Tag in der Zeit nicht arbeitete. Sie antwortete 'Ja, aber nur so werden wir die Nummer eins!'"

Als prominente Person musste Meghan außerdem realisieren, dass ihr Leben ständig auf dem Prüfstand steht. Für ihren Hit 'All About That Bass' steckte sie zahlreiche Kritiken ein, weil sie sich in dem Song angeblich negativ über dünne Mädchen geäußert habe.

Zum Glück gibt es aber auch zahlreiche positive Seiten an ihrem Beruf, so wie das Fliegen in der ersten Klasse, erklärte Meghan weiterhin. Außerdem habe die Popsensation ihre Ernährung umgestellt, um für ihren stressigen Alltag gewappnet zu sein. Jetzt kommen statt Pizza und Burger vor allem Brokkoli und Hühnchen bei ihr auf den Tisch.

"Aber bis jetzt ist es toll, ich werde das nicht vermasseln", versicherte sie.

Meghan Trainor brachte erst vor Kurzem ihre zweite Single 'Lips Are Movin' auf den Markt, außerdem arbeitete sie mit dem One-Direction-Hottie Harry Styles (20, 'Story of My Life') an dem Song 'Someday Maybe'.

Cover Media

— ANZEIGE —