Megan Fox kann Marilyn Monroe nicht mehr sehen

Hollywood-Star Megan Fox ist nicht mehr so glücklich über ein riesiges Marilyn-Monroe-Tattoo auf ihrem rechten Unterarm. Deshalb lässt sie sich den Hautschmuck nun entfernen. "Ich bin damit einfach durch. Man wächst ja auch aus Sachen heraus, die man als Kind toll fand", sagte die 25-Jährige dem US-Magazin 'People'. "Ich habe es mir machen lassen als, ich 18 war. Jetzt bin ich 25 und es macht einfach keinen Sinn mehr für mich."

- Anzeige -

Das Entfernen per Laser sei aber wesentlich schmerzhafter als die Tätowierung selbst. "Ich habe erst eine Sitzung hinter mir, ich muss ganz sicher noch drei oder vier Mal hin", so Fox.

— ANZEIGE —