MC Fitti: Willkommen in meiner Welt

MC Fitti
MC Fitti © Cover Media

MC Fitti (38) hat ein Buch geschrieben, damit seine Anhänger in seine Welt eintauchen können.

- Anzeige -

Buch für die Fans

Der Künstler ('Whatsapper'), dessen Markenzeichen der Vollbart, die Sonnenbrille und das Baseballcap sind, brachte parallel zu seinem neuen Album 'Peace' am 19. September das Buch 'Aus meinem Auspuff kommt Konfetti - Willkommen in MC Fittis Welt' auf den Markt. Das Werk mit quietschgrünem Cover, auf dem der Rapper als Zeichentrickfigur abgebildet ist, hat der Star nur aus einem Grund zu Papier gebracht: "Das Buch habe ich vor allem für meine Fans geschrieben. Ich beschreibe, wie der MC Fitti lebt, wo der sich rumtreibt, erkläre Außenstehenden ein bisschen den Slang", erklärte er im Interview mit den 'Westfälischen Nachrichten' und beschrieb, dass er sich auf der Frankfurter Buchmesse, wo er sein Werk mit seinen Kumpels vorgestellt hat, etwas deplatziert vorkam. Trotzdem war es eine tolle Erfahrung. "Das hat Spaß gemacht, die Resonanz war super, am Stand war's proppenvoll. Auch die Atmosphäre war toll, man merkt, dass rundherum Bücher sind, keine Elektronik. Meine Jungs und ich waren natürlich die Exoten dort, das fühlte sich etwas strange an. Ich würde sagen, wir haben frischen Wind reingebracht."

Dank Buch und Musik hat MC Fitti imer größeren Erfolg in Deutschland. Heutzutage werden dem YouTube-Phänomen natürlich Hotelzimmer gebucht, wenn er auf Tour ist - das war aber nicht immer so. Früher habe der Künstler seine Fans einfach auf Facebook gefragt, wo er spielen soll. Wo die meiste Resonanz war, ist er dann mit seinen Kumpels hingefahren. Gerne, vielleicht auch etwas sentimental, erinnert sich der in Gifhorn geborene Musiker an die alten Zeiten zurück. "Ich fand das Spontane interessanter und cooler. Wir hatten unser mobiles Soundsystem dabei, haben einfach irgendwo die Anlage aufgebaut und gespielt. Das war schon ziemlich improvisiert. Man trifft viele Leute und lernt Spots kennen, an die man sonst niemals kommen würde", erzählte er gegenüber 'unicum.de'. Leichter wurde ihm die Arbeit dadurch natürlich nicht gemacht. "Es ist schon stressig, immer schauen zu müssen, wo du pennst. Wir hatten ja noch keine Kohle für Hotels und mussten bei fremden Leuten oder bei Freunden pennen. Jetzt, auf der geplanten Tour, ist es das Gute, dass alles für mich organisiert wurde und wir in Hotels schlafen."

Heute [22. Oktober] liest der Musiker aber erst mal um 20.30 Uhr in der Pension Schmidt in Münster aus seinem Buch vor. Ab Februar nächsten Jahres rockt MC Fitti dann die Konzerthallen in Deutschland und stattet dem Berliner Publikum, aber auch den Fans in Hamburg, Köln oder München im Zuge seiner 'Peace, Love und Abriss'-Tour einen Besuch ab.

Cover Media

— ANZEIGE —