Max Wright: In Film, Fernsehen und Theater zuhause

Max Wrights Biografie
Zum Werdegang von Max Wright © picture-alliance / KPA Honorar &

Über den Schauspieler Max Wright

Der gebürtige Detroiter Max Wright schaffte es erstmals vor die Fernsehkamera als er etwa dreißig Jahre alt war. Mitte bis Ende der 1970er Jahre spielte er zunächst in einigen TV- und Musicalfilmen wie ‘All That Jazz’ (1979) oder ‘In Fashion’ (1974).

- Anzeige -

Seine große Liebe lernte Max Wright noch vor dem Beginn seiner erfolgreichen Schauspielkarriere kennen, denn er heiratete Linda Wright bereits im Jahr 1965. Die Beiden brachten ihre gemeinsame Tochter Daisy zur Welt, des Weiteren adoptierten sie ihren Sohn Ben. Für eine Hauptrolle ist George Wright, so der richtige Name des US-Amerikaners, noch heute bekannt, denn als William ‘Willie’ Tanner in der Achtzigerjahre Sitcom ‘Alf’ eroberte er die Herzen des weltweiten TV-Publikums im Sturm. ‘Alf’ war auch hierzulande ein großer Serienerfolg: Hier steht das gelegentlich etwas hektische Familienleben der Familie Tanner und ihres pelzigen außerirdischen Freundes im Mittelpunkt.

Auch nach den Dreharbeiten der Sitcom, die 1990 beendet waren, überzeugte Max Wright in Fernsehserien wie ‘The Norm Show’ (1999 bis 2001) und der Shakespeare Verfilmung ‘A Midsummer Night’s Dream’. In den letzten Jahren ist es deutlich ruhiger um den berühmten Serienschauspieler geworden, was nicht zuletzt mit einer Krankheit zu tun hat, die im Jahr 1995 diagnostiziert wurde. Er leidet an einer Lymphomerkrankung, an Tumoren des Lymphgewebes, und befindet sich seither in Behandlung.

— ANZEIGE —