Max Meyer freut sich über Olympia-Erfolg der Fußballer: "Am Ende hatten wir die Anerkennung in Deutschland"

Max Meyer: Olympia war tolle Teamleistung
Max Meyer © Cover Media

Max Meyer (21) ist stolz auf das Team und sich.

- Anzeige -

Er ist zufrieden

Der Fußballer stand als Kapitän der deutschen Olympiamannschaft in Rio auf dem Rasen. Unter ihm konnte sich das Team von Spiel zu Spiel steigern und so die Silbermedaille holen. Max, der bei Schalke unter Vertrag steht, ist sehr zufrieden mit seiner Leistung und der seiner Kollegen, wie er 'Sport BILD' erklärte:

"Keiner hatte uns zugetraut, dass wir bis ins Finale kommen, weil wir uns vor Olympia nicht einspielen konnten. Viele hatten das Turnier als eine Art Vorbereitungskick auf die Bundesliga abgestempelt. Am Ende hatten wir die Anerkennung in Deutschland."

Der Fußballer ist glücklich über eine tolle Teamleistung und dass die Mannschaft trotz des Ausfalls von Kollege Leon Goretzka, dem eigentlichen Kapitän des Olympiateams, eine gute Figur machen konnte. Dabei hatte sich Max gar nicht unbedingt als Kapitän gesehen, bevor Leon ausgefallen war: "Eine riesige Ehre. Ich bin zwar kein Lautsprecher auf und neben dem Platz. Aber den Anspruch, eine Mannschaft zu führen, habe ich schon."

Über einen Wechsel zum FC Liverpool wurde in den vergangenen Wochen viel spekuliert, doch der Fußballstar hat bereits abgewunken. "Ich bin sehr glücklich auf Schalke und dazu noch sehr jung. Ich habe noch viele Jahre als Fußballer vor mir. Ich fühle mich hier zu 100 Prozent wohl", hatte Max Meyer im 'Kicker'-Interview verraten.

Cover Media

— ANZEIGE —