Max Giesinger und Co. geben Gedenkkonzert für die Opfer von Berlin

Max Giesinger und Co. geben Gedenkkonzert für die Opfer von Berlin
Max Giesinger tritt bei "Together Berlin" auf © Kai Marks, SpotOn

Am Brandenburger Tor

Die Bilder vom Montagabend haben alle noch im Kopf. Der schreckliche Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz sollte Berlin im Herzen treffen. Doch die Hauptstadt rückt noch näher zusammen. Am Freitag soll vor dem Brandenburger Tor mit einem sechsstündigen Konzert der Opfer gedacht und für das Leben, gemeinsame Werte und Freiheit demonstriert werden, wie der Veranstalter am Donnerstag mitteilte. Das Motto lautet dabei: "Together Berlin".

Von 14 bis 20 Uhr haben sich unter anderem Künstler wie Max Giesinger (28, "Wenn sie tanzt"), Sebastian Hämer (37), Elen (27), Graham Candy (25, "Back Into It") und The Dark Tenor angekündigt. Und der Eintritt ist frei. In der Einladung zu dem Konzert, zu dem auch Politiker erwartet werden, heißt es: "Unser Zusammenhalt wird nicht schwächer, er wird stärker, wenn Menschlichkeit gefragt ist."

"Die Reaktionen und das starke Feedback der Bürger in den sozialen Medien, die Entschlossenheit der Politik und die Geschichte unserer Stadt, nie klein beizugeben, haben uns inspiriert, diesen Tag zu begehen", erklärt Veranstalter Rainer Wohlthat. "All das gibt uns die Kraft, uns auf Menschlichkeit, Frieden und Liebe als unsere höchsten Güter zur Weihnachtszeit zu besinnen, was da auch kommen mag."

spot on news

— ANZEIGE —