Max Giesinger kommt nicht zur Ruhe

Max Giesinger kommt nicht zur Ruhe
Max Giesinger © Cover Media

Max Giesinger (27) braucht ständig etwas zu tun.

- Anzeige -

Immer in Bewegung

Stillstand kommt für den Sänger ('80 Millionen') nicht infrage. "Ich kann keine drei Tage in Hamburg entspannen und ausruhen, ich muss immer etwas machen. Ich habe den Zwang was zu erleben. Ich kann einfach nicht stillstehen", verriet der Karlsruher, der seit einiger Zeit in Hamburg lebt, im Interview mit 'Krone.at'.

Kein Wunder also, dass sein neues Album den bezeichnenden Titel 'Der Junge, der rennt' trägt - Max ist es derzeit nämlich besonders wichtig, "unterwegs zu sein und so viel wie möglich zu erleben".

Bekannt wurde der Musiker 2011 als einer von vier Finalisten von 'The Voice of Germany'. Auch wenn er im Rückblick viel durch die TV-Show gelernt hat, ist er dennoch froh, damals nicht gewonnen zu haben. Schließlich weiß er, dass man als Gewinner in kürzester Zeit ein Album aufnehmen muss, das nicht immer viel mit dem Künstler zu tun habe. "So konnte ich mir die Zeit nehmen und für mich herausfinden, was gut für mich ist, und mich als Künstler finden."

Anfangs war das aber gar nicht so leicht für ihn, wie er im Dezember im Interview mit 'MusikBlog.de' offen zugab. So habe er durchaus auch einen Tiefpunkt erlebt, sich aber schnell wieder gefangen. "Ich war von mir und meinen musikalischen Qualitäten überzeugt. Und wenn man dann die Arschbacken zusammenkneift und sich dem Gegenwind stellt, dann geht da auch was. Irgendwann interessieren sich die Leute nicht mehr für die Vergangenheit. Die wollen im Hier und Jetzt gute Musik präsentiert bekommen. Und ich denke, dass ich dahingehend mittlerweile ganz gut abliefere", sinnierte Max Giesinger.

Cover Media

— ANZEIGE —