Matthias Steiner: Weihnachtsputz an Heiligabend

Matthias Steiner
Matthias Steiner © coverme.com

Matthias Steiner (31) verbringt Weihnachten stets mit denselben Traditionen.

- Anzeige -

Saubere Bescherung

Der ehemalige Goldmedaillengewinner im Gewichtheben verbringt Heiligabend natürlich mit seiner Familie: seiner Ehefrau Inge (43) und den zwei gemeinsamen Kindern, dem dreijährige Felix und dem fast einjährige Max. Der Tag ist bei den Steiners klar strukturiert, wie der Sportler im Gespräch mit 'tik-online' verriet: "Da ich aus Österreich komme und alles dort sehr katholisch geprägt ist, gibt es schon eine klassische Abfolge. An Heiligabend kommt der Weihnachtsputz, da wird dann alles noch mal poliert und geputzt. Dann wird der Karpfen vorbereitet und dann gibt es relativ früh das Abendessen, so um 17 Uhr. Anschließend folgt ein Turmblasen in der Ortschaft, wo dann 'Stille Nacht, Heilige Nacht' von der Musikkapelle geblasen wird. Und der nächste Punkt ist dann die Bescherung. Schließlich gehen wir am Abend in die Christmesse."

Die Kinder haben das Leben des Athleten komplett auf den Kopf gestellt - auch mit der Karriere war Schluss. "Es war schon beim ersten Kind so, dass plötzlich alles anders ist. Beim zweiten war dieser Eindruck dann so stark, dass ich gesagt habe, dass ich mit dem Sport aufhören muss, weil das einfach zu viel ist. Ich bin beruflich viel unterwegs, dann der Sport und die beiden Kinder - das war irgendwie nicht machbar. Wir wollen Eltern sein, die in größtmöglicher Weise für ihre Kinder da sind. Wir wollten unsere Kinder nicht ständig irgendwo abgeben und dann wieder abholen. Wir wollen uns stattdessen die Freiheit nehmen und sagen 'Wir sind Eltern, die für die Kinder da sind'. Natürlich gibt es da Einschränkungen. Aber man macht das gerne für seine Kinder."

Doch der Olympiasieger von 2008, der seine Karriere im März diesen Jahres an den Nagel hängte, kommt gut mit seinem Rückritt klar. Comeback ausgeschlossen. "Ein bisschen Wehmut ist dabei, aber ich bin mit mir im Reinen", so der ehemalige Gewichtheber jüngst gegenüber 'Bunte.de'. Jetzt habe er für andere Dinge Zeit, die ihn auch glücklich machen. "Früher war ich viel unterwegs. Heute kann ich viel mit [meiner Familie] unternehmen. Das Kochen mit ihnen zum Beispiel macht richtig Spaß."

Vielleicht bereitet Matthias Steiner ja dieses Jahr mit seiner Familie zusammen das Weihnachtsessen zu.

© Cover Media

— ANZEIGE —