Matthias Schweighöfer und Ani Schromm: Kein Liebes-Comeback

Matthias Schweighöfer ist weiter solo
Ani Schromm und Matthias Schweighöfer bleiben getrennt. © dpa, Britta Pedersen

"Wir tauchen zwangsweise zusammen auf"

Sie sind getrennt und werden es offenbar auch weiterhin sein: Bei Matthias Schweighöfer und Ani Schromm gibt es kein Liebes-Comeback. Das stellte der Schauspieler auf dem Deutschen Filmpreis klar. Die Frage, ob er wieder mit der Mutter seiner Tochter Greta zusammen sei, beantwortete er mit einem knappen "Nein", berichtet 'Bunte'.

- Anzeige -

Und nicht nur das: Der sympathische 32-Jährige zeigte sich über Spekulationen in diese Richtung sogar verwundert: "Wir haben zusammen ein Kind und tauchen daher zwangsweise auch zusammen auf", so Matthias.

Ganz unschuldig ist er allerdings nicht an den Liebesgerüchten der vergangenen Tage. Matthias selbst hatte nämlich bei der Romy-Gala in Wien nicht nur mit Ani Schromm zusammen für die Fotografen posiert und wie ein Honigkuchenpferd gestrahlt, sondern auf Nachfrage auch noch kryptisch erklärt, dass beide sich immer noch sehr lieben würden.

Schade, ein Liebes-Comeback wäre schön gewesen. Dennoch freuen wir uns, dass beide sich nach der Trennung auch weiterhin gut verstehen.

Bild: dpa

— ANZEIGE —