Matthias Schweighöfer: Stolz auf Daniel Brühl

Matthias Schweighöfer
Matthias Schweighöfer © coverme.com

Matthias Schweighöfer (32) kann sich mit seinem Kollegen Daniel Brühl (35, 'Goodbye Lenin') freuen, der gerade für den Golden Globe nominiert wurde.

- Anzeige -

Das ist für alle toll

"Was der Daniel [Brühl] da geschafft hat, finde ich großartig! Wenn Schauspielern wie ihm oder Christoph Waltz in Hollywood die Türen geöffnet werden, ist das für uns alle gut. Denn umso mehr wird auch auf den deutschen Film geguckt", meinte der Kino-Liebling ('What a Man') gegenüber 'Tele 5'. Selbst international erfolgreich zu sein, wäre natürlich ein Traum. Über Höhenflüge braucht man sich aber bei ihm keine Sorgen machen, wie er im Gespräch mit 'Für Sie' klarstellte. "Ich drehe meine Filme fürs Publikum, ich möchte unterhalten. Und versuche immer zu vermitteln, dass ich ganz normal bin. Ich bin kein Star. Meine Marmelade mache ich immer noch selbst!"

Wenn er nicht gerade Marmelade kocht, steht der bald zweifache Vater meist vor oder hinter der Kamera. Er war schon in jungen Jahren ein Workaholic. Schweighöfer hat durch seine Eltern, die auch beide als Schauspieler tätig sind, früh am Theater angefangen. "Mit 15 habe ich bereits gearbeitet, anstatt mich einfach nur treiben zu lassen und Party zu machen. Sicherlich war das einerseits ein Geschenk, andererseits habe ich den Beruf des Schauspielers viel früher als andere schon richtig ernst genommen", gestand er 'Tele 5'.

Am Dienstag um 22.25 Uhr können sich die Fans ihren auf dem Boden gebliebenen Matthias Schweighöfer in 'Night Train' auf Tele 5 ansehen.

© Cover Media

— ANZEIGE —