Matthias Schweighöfer: Raufereien mit Tochter

Matthias Schweighöfer
Matthias Schweighöfer © Cover Media

Matthias Schweighöfer (32) schätzt gemeinsame Aktivitäten mit seiner Tochter Greta (4) - zum Beispiel ihre Raufereien.

- Anzeige -

Sie boxt und tritt mich

Der Schauspieler ('Schlussmacher') dachte im Interview mit 'Für Sie' über die Erziehungsunterschiede zwischen Müttern und Vätern nach und kam zu dem Ergebnis, dass er seine Kleine vielleicht etwas härter rannehme: "Ich glaube, wir sind ein bisschen mutiger mit den Kindern. Trauen ihnen mehr zu. Ich kann mich mit meiner Tochter auch gnadenlos kloppen. Die fordert das richtig heraus. Sie fängt an zu boxen und zu treten, und dann boxe und trete ich zurück."

Vater und Tochter harmonieren aber nicht nur bei herzlichen Handgemengen - sie sind sich überhaupt recht ähnlich: "Sie hat meinen Humor. Ist genauso ungeduldig wie ich. Total neugierig", überlegte Schweighöfer.

Seine Tochter genießt bei dem Filmstar oberste Priorität. Von Gretas Mutter Anni war der Blondschopf eine Weile getrennt, die Erziehung teilten sich die beiden aber auch in dieser Phase. Von der Zeitschrift 'Joy' gefragt, wann er ausrasten könnte, antwortete er dann auch: "Was mich bestimmt richtig auf die Palme bringen würde, wäre, wenn ich einen anderen Mann sehen würde, der meine Tochter auf seinen Schultern hätte - das würde sitzen!"

Das wird wohl so schnell nicht passieren: Matthias Schweighöfer und Anni sind mittlerweile wieder zusammen und erwarten ein zweites Kind.

© Cover Media

— ANZEIGE —